Mircosoft: Gaming mit Windows 10 wächst dank Spielen von Xbox One

Martin Eiser 3

Microsoft hat Zahlen für das letzte Quartal vorgelegt. Der Umsatz schrumpft leicht, aber die Sparte, zu der auch Xbox gehört, wächst. Und sogar Windows profitiert jetzt von der Xbox One.

Mircosoft: Gaming mit Windows 10 wächst dank Spielen von Xbox One

Microsoft hat in den ersten drei Monaten diesen Jahres einen Umsatz von umgerechnet 18,25 Millionen Euro gemacht, was einem Minus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Nettogewinn schrumpfte von etwa 4,43 Millionen Euro auf umgerechnet 3,34 Millionen Euro. Schuld sei die Flaute auf dem PC-Markt und entsprechend schlechter lief es für Windows.

Allerdings lief es für die Sparte, zu die Xbox One, Tablets und Smartphones gehören, deutlich besser. Der Gewinn stieg von 932 Millionen Euro auf 1,46 Milliarden Euro. Und nachdem Microsoft unter anderem mit Quantum Break die ersten großen Spiele der Xbox One auch für Windows 10 veröffentlicht hat, stieg die Zahl der Spielstunden mit dem Betriebssystem.

In einem Gespräch mit Investoren sagte Chief Executive Officer Satya Nadella: „Die größten Xbox-One-Titel in den Windows Store zu bringen, verhalft den Spielstunden mit Windows 10 zu einem Wachstum von 50 Prozent im letzten Quartal.“

Konkrete Verkaufszahlen gibt es für die Xbox One weiterhin nicht. Microsoft gab lediglich bekannt, dass die Zahl der aktiven Nutzer von Xbox Live um 26 Prozent auf 46 Millionen Euro gestiegen ist. Der Umsatz mit Xbox-Hardware ging zurück, was der Hersteller mit dem niedrigeren Preis der Xbox One und den wenigen verkauften Xbox-360-Konsolen begründet.

TV-Serie im Videospiel: Wie funktioniert Quantum Break?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung