Surface 3: Pre-Release Treiber für Windows 10 veröffentlicht

Peter Hryciuk
Surface 3: Pre-Release Treiber für Windows 10 veröffentlicht

Microsoft hat erst vor wenigen Tagen davor gewarnt die Windows 10 Preview auf dem neuen Surface 3 mit Intel Atom x7 Prozessor und neuer Plattform zu installieren. Der Grund dafür waren nicht vorhandene Treiber, wodurch die Performance sehr schlecht ausfallen und die korrekte Funktionsweise nicht gewährleistet werden konnte. Vor wenigen Tagen hat das Unternehmen zudem angegeben, das zu dem Zeitpunkt nicht bekannt ist, wann erste Treiber zur Verfügung stehen werden. Nun hat man scheinbar Druck bei Intel gemacht und erste Pre-Release Treiber für Windows 10 und das Surface 3 veröffentlicht. Bei einem Surface-Tablet hätte es zu solchen Verzögerungen eigentlich nicht kommen dürfen. Nun können alle Besitzer des neuen Microsoft Surface 3 aber auch Windows 10 ausprobieren.

Surface 3 Windows 10 Treiber veröffentlicht

Das Surface 3 ist seit etwas mehr als einer Woche im Verkauf und kann nun auch mit der Windows 10 Technical Preview ausprobiert werden. So lässt sich das kommende Betriebssystem nun scheinbar ohne größere Einschränkungen und Probleme mit dem neuen Intel Atom X7 Prozessor nutzen, nachdem Intel und Microsoft die passenden Treiber zur Verfügung gestellt haben. Es handelt sich dabei aber um Pre-Release Treiber, die noch nicht final optimiert sind. Die korrekte Funktionsweise dürfte aber gewährleistet werden, sonst hätte Microsoft die Treiber nicht veröffentlicht.

Die ersten Windows 10 Pre-Release Treiber für das Microsoft Surface 3 stehen aber nicht zum direkten Download bereit. Man muss zunächst die Installation bzw. das Upgrade aus Windows 8.1 auf Windows 10 durchführen und dann über die integrierte Update-Funktion von Windows die Treiber installieren. Bei den bisherigen Windows 8.1 Geräten, auf die wir Windows 10 installiert haben, z.B. das Surface Pro 3 oder HP Stream 7, waren keine neuen Treiber nötig. Da haben es auch die Windows 8.1 Treiber getan. Grundsätzlich dürfte das auch beim Surface 3 funktionieren, wenn man von Windows 8.1 das Upgrade durchführt. Durch den neuen Intel Atom x7 Prozessor kann es aber natürlich trotzdem sein, dass nicht alle Funktionen unterstützt werden und die Performance schlechter ist. Deswegen sind korrekte Treiber für einen reibungslosen Ablauf auch wichtig.

Man muss dabei natürlich beachten, dass es sich zunächst einmal um Pre-Release Treiber für das Surface 3 handelt und Windows 10 auch noch eine Technical Preview ist. Es lässt sich demnach nicht ausschließen, dass nicht trotzdem irgendwelche Probleme auftauchen, die die Funktion beeinflussen. Die Windows 10 Preview ist weiterhin nicht für den täglichen Gebrauch gedacht.

Werdet ihr Windows 10 auf eurem neuen Surface 3 nun ausprobieren?

Quelle: Microsoft via winbeta

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung