Windows 10: Aufforderung zum Upgrade für kleine Unternehmen geplant

Peter Hryciuk

Microsoft will zukünftig auch auf PCs von kleinen Unternehmen eine Aufforderung zum Upgrade auf Windows 10 anzeigen. So will man die Unternehmen und Nutzer dazu bringen, Windows 10 zu installieren. Administratoren haben aber die Möglichkeit den Hinweis auszublenden, wenn ein Upgrade nicht gewollt ist. Nachdem zunächst die normalen Nutzer im Fokus standen, geht es Microsoft nun um die Unternehmen und Firmen-PCs.

Windows 10 How-To: Hey Cortana.

Windows 10 für kleine Unternehmen

Microsoft hat in wenigen Monaten nach der Veröffentlichung von Windows 10 über 200 Millionen Upgrades gezählt. Das große Interesse an dem neuen Betriebssystem liegt in erster Linie daran, dass Microsoft Windows 10 im ersten Jahr als kostenloses Upgrade verteilt. Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 müssen für das Upgrade im ersten Jahr nichts zahlen. Das gilt auch für kleine Unternehmen, die die Pro-Versionen nutzen. Dort hat Microsoft zwar das kostenlose Upgrade ermöglicht, aber nicht aktiv darauf hingewiesen, wie es bei der Consumer-Version der Fall ist. Genau das wird sich in Kürze ändern. Microsoft wird die „Get Windows 10“-App auch auf Firmen-PCs installieren und auf Windows 10 hinweisen.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Wie schon bei den normalen Nutzern haben auch Rechner von kleinen Unternehmen die Möglichkeit das Upgrade nicht durchzuführen. Es besteht zudem die Möglichkeit den Hinweis auszublenden, was für normale Endkonsumenten kaum möglich ist, da Microsoft immer wieder neue Wege findet, die App zu aktivieren. Man möchte zwar auch im Unternehmensbereich neue Windows 10 Nutzer erreichen - aber nicht um jeden Preis, wie bei den privaten Nutzern.

Das Vorgehen ist nachvollziehbar, denn Unternehmen sind selten daran interessiert, großartig Updates zu installieren. Besonders wenn man ein Betriebssystem wechselt, ist das mit größeren Änderungen im Unternehmen und der Umstellung von Mitarbeiten gleichbedeutend. Trotzdem muss Microsoft natürlich weiterhin neue Nutzer erhalten, um das Ziel von 1 Milliarde Windows 10 PCs bis Mitte 2018 zu erreichen. Die vielen PCs in kleinen Unternehmen sind also der nächste Schritt. Microsoft selbst macht es vor. 95% der PCs im Unternehmen laufen mit Windows 10.

Windows 10 USB-Stick bei Amazon*

Nutzt ihr im Unternehmen schon Windows 10?

Quelle: technet via golem

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung