Windows 10 Build 10061 Preview zum Download veröffentlicht

Peter Hryciuk
Windows 10 Build 10061 Preview zum Download veröffentlicht

Microsoft hat heute die Windows 10 Build 10061 Technical Preview für PCs mit einigen neuen Funktionen, Optimierungen und Fehlerbehebungen veröffentlicht. Diese neue Vorversion wird wieder nur im Fast-Ring verteilt und ist somit an die experimentierfreudigen Tester gerichtet. Das Unternehmen hat sich aktuell dagegen entschieden die letzte Build 10049 an alle Preview-Tester zu verteilen, da es einen Fehler gibt, der im Zusammenhang mit der Installation der Sprachen zusammenhängt. Wer die Build 10049 nutzt, sollte das System bereinigen, um Speicher freizugeben, der für eine spätere Installation neuer Builds nötig sein könnte. Ansonsten bekommen wir im Grunde die Neuerungen, die schon mit der geleakten Build 10056 aufgetaucht sind und zusätzlich einige Anpassungen am Design.

Windows 10 Build 10061 Technical Preview

Die neue Windows 10 Build 10061 Technical Preview beinhaltet nun die neuen Mail und Kalender Apps, die im Universal-Design kommen und sich so je nach der Größe des Displays anpassen. Dabei wurde nicht nur das Design angepasst, sondern auch die Performance optimiert, um eine reibungslose Funktion zu garantieren. Mit Gesten lassen sich z.B. Mails löschen oder als gelesen markieren. Im Editor lässt sich zudem mit allen von Word bekannten Funktionen arbeiten und z.B. Texte anpassen oder Bilder anhängen.

Mit der neuen Windows 10 Build 10061 führt Microsoft nun auch offiziell das dunkle Theme ein. Dieses zeigt sich im Startmenü, in der Taskleiste und im Action Center. Das Startmenü und die Taskleiste sind nun transparent. Außerdem lässt sich die Größe des Fensters des Startmenüs individuell verändern. Bei Bedarf lässt sich die Haupt- und Akzentfarbe individuell anpassen - oder auch automatisch aus dem Hintergrund bestimmen. Im Startmenü wurde zur besseren Erreichbarkeit der Startknopf in die linke untere Ecke verschoben.

Microsoft hat auch einige Anpassungen an Continuum und an dem Tablet Modus vorgenommen. Die Taskleiste wurde zur Bedienung mit dem Finger optimiert. Die Symbole für Start, Cortana und Task View wurden vergrößert und etwas weiter auseinander geschoben. Gleiches gilt für die Benachrichtigungszentrale, wo die Meldungen nicht mehr so eng und klein auftauchen sollen. In den Einstellungen kann man nun auch auswählen, dass direkt in den Tablet Modus gestartet wird. Bei Tablets mit unter 10 Zoll soll diese Funktion voreingestellt sein. Außerdem hat Microsoft in der Windows 10 Build 10061 den Funktionsumfang der virtuellen Desktops erweitert. Mit der Optimierung der Performance ist es nun möglich so viele Desktops zu erstellen, wie es einem passt. Eine neue Animation zeigt zudem an, wenn man die anzeigbaren Desktops überschreitet.

Neben diesen neuen Funktionen hat Microsoft auch einige Fehler bereinigt aber auch einen nicht kleinen Fehler integriert. So lässt sich das Visual Studio nun auch in der Windows 10 Preview nutzen, dafür können aktuell keine Win32 Desktop-Programme aus dem Startmenü gestartet werden. Alle weiteren Details zu der Windows 10 Build 10061 findet ihr im offiziellen Blog zu dieser Version bei Microsoft.

Was sagt ihr zur neuen Windows 10 Build 10061?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung