Windows 10 Build 10123 Screenshots mit einigen Änderungen aufgetaucht

Peter Hryciuk
Windows 10 Build 10123 Screenshots mit einigen Änderungen aufgetaucht

Mit der Windows 10 Build 10123 ist eine weitere Vorversion des kommenden Betriebssystems aufgetaucht, welche zumindest bei Microsoft intern bereits zur Verfügung steht. Ob diese Version auch als Download auftaucht oder gar als neue Preview Build im Insider Programm veröffentlicht wird, bleibt aktuell noch offen. Die Windows 10 Build 10123 ist nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung der Windows 10 Mobile Build 10080 Preview für Smartphones aufgetaucht. Da sich Microsoft mit den neuen Vorversionen für Smartphones und PCs abwechselt und immer etwas Zeit zwischen den Veröffentlichungen lässt, dürfte es noch einige Zeit dauern, bis es eine neue öffentliche Preview gibt. Angeblich soll es vor der Fertigstellung nur noch eine Version geben, diese müsste der finalen Version aber schon recht nahe kommen.

Windows 10 Build 10123 Screenshots aufgetaucht

Die Windows 10 Build 10123 ist ein weiterer Schritt zur finalen Fertigstellung des neuen Betriebssystems. Microsoft hat gestern nochmals bekräftigt, dass man im Zeitplan für einen Release im Sommer ist und demnach dürfte es auch keine großen Neuerungen mehr geben. So beschränkt sich die Windows 10 Build 10123 auch auf kleine kosmetische Anpassungen und einige kleine Funktionen, die hinzugefügt werden. Im Grunde macht man das Betriebssystem und neue Inhalte besser benutzbar bzw. ergänzt die einzelnen Neuerungen um nötige Funktionen.

Windows 10 Build 10123 ith_02

In der neuen Windows 10 Build 10123 hat Microsoft auch eine neue Version des Edge Browsers integriert. So lässt sich z.B. die Startseite anpassen und es können endlich auch Passwörter gespeichert werden. Weitere kleinere Anpassungen gibt es bei Cortana im Startmenü. Dort wurde nun auch ein direkter Feedback-Knopf integriert. Microsoft möchte zu der Funktion also etwas mehr Rückmeldung. Erst kürzlich wurde das neue Design eingeführt. Außerdem wurde in der chinesischen Version der Sprachassistent nun in Huna umbenannt, wie es bei Windows Phone 8.1 schon der Fall ist. Alles Anzeichen dafür, dass wir uns nun wirklich der finalen Version nähern.

Windows 10 Build 10123 ith_03

Ansonsten gibt es noch einige kleinere kosmetische Anpassungen an vielen Stellen, die die Bedienung erleichtern sollen. Auch hierbei sind keine großen Änderungen zu sehen bzw. zumindest noch nicht aufgetaucht. Da nur eine begrenzte Anzahl von Personen darauf Zugriff hat, müssen natürlich nicht alle Änderungen entdeckt worden sein.

Was sagt ihr zur Entwicklung von Windows 10 in den letzten Wochen?

Quelle: ithome via microsoft-news

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung