Windows 10 Build 10130 für alle Insider im Slow Ring veröffentlicht

Peter Hryciuk
Windows 10 Build 10130 für alle Insider im Slow Ring veröffentlicht

Microsoft hat nun doch noch die Windows 10 Build 10130 Preview für alle Windows Insider auch im Slow Ring veröffentlicht, musste dafür aber einige Patches bereitstellen, um einige Fehler zu bereinigen. Die nun veröffentlichte Version ist bereits seit Ende Mai für Fast Ring Nutzer erhältlich und hat sich bisher scheinbar bewährt. In der Zwischenzeit wurden die größten Probleme behoben mit Updates, die durch Microsoft verteilt wurden. Der Schritt war eigentlich absehbar, nachdem das Unternehmen bereits die ISO zum Download angeboten hat. Wer die Windows 10 Insider Preview also nutzt, müsste nun die Build 10130 angeboten bekommen. Ihr solltet gleichzeitig aber auch alle weiteren Updates installieren, die euch angeboten werden.

Windows 10 Build 10130 veröffentlicht

Microsoft hat die Windows 10 Build 10130 nun also für alle Windows Insider veröffentlicht und stellt nun allen Testern die neuste Version zum Download bereit. Damit sind zur Zeit alle Insider auf dem aktuellsten Stand und können alle zuletzt eingeführten Verbesserungen ausprobieren. Es ist zwar schon die Windows 10 Build 10135 Version aufgetaucht, doch diese wird Microsoft vermutlich nicht so schnell veröffentlichen – zumindest macht es nicht den Anschein. Die Vorbereitungen für eine neue Build für den Fast Ring laufen aber trotzdem schon, wie Gabe Aul mit einem Foto des Teams bei der Arbeit bei Twitter veröffentlicht hat. Neben einer neuen Windows 10 Mobile Version könnte uns also bald auch eine neue Windows 10 Build für Smartphones erwarten. Details dazu wurden noch nicht verraten.

Wer sich die neue Windows 10 Build 10130 installiert, bekommt aktuell den besten Eindruck des kommenden Betriebssystems. Besitzer eines neuen Microsoft Surface 3 dürfen das Update aber weiterhin nicht installieren, da der Cherry Trail Bug noch nicht behoben ist. Das Upgrade auf diese Build wird von Microsoft blockiert. Bekommt man auf einem anderen System den Fehler 0x80246017 bei der Installation angezeigt, dann soll man das Update per ISO installieren. Auch wir installieren Updates von geleakten Versionen aus ISOs, das ist genau so einfach. Ansonsten handelt es sich trotzdem nur um eine Insider Preview und diese ist auch weiterhin nicht für den täglichen Einsatz geeignet. Bis zum 29. Juli ist es aber nicht mehr weit und dann können wir Windows 10 endlich im Alltag nutzen.

Habt ihr die Windows 10 Build 10130 ausprobiert?

Quelle: Windows Blog

* gesponsorter Link