Microsoft hat heute wie erwartet die neue Version von Windows 10 als „Creators Update“ vorgestellt. Das neue Update wird Anfang 2017 kostenlos verteilt und bringt einige Besonderheiten mit.

 

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Windows 10 Creators Update angekündigt

Das nächste große Update für Windows 10 heißt also tatsächlich Creators Update und richtet sich demnach an Nutzer, die kreativ mit ihren Windows-Geräten arbeiten möchten. Der Fokus liegt auf 3D, Gaming und HoloLens. Es wird kostenlos zum Download angeboten und soll Anfang 2017 veröffentlicht werden. Ein konkretes Datum hat das Unternehmen aber nicht genannt.

Paint 3D offiziell vorgestellt

Passend dazu hat das Unternehmen Paint 3D vorgestellt, mit dem sich sehr einfach 3D-Inhalte anfertigen lassen. Das Smartphone kann beispielsweise zum Scannen eines Objektes verwendet werden, welches danach in Paint in eine Szenerie eingefügt werden kann. Die Zusammenarbeit zwischen dem Smartphone und dem PC soll dabei nahtlos und ohne Komplikationen verlaufen.

Paint 3D: Bring your ideas to life in 3D.

Jeder Nutzer soll ohne Probleme 3D-Inhalt erstellen, individualisieren und teilen können. Demonstriert wurde auch die Möglichkeit zum direkten Teilen in den sozialen Netzwerken, wo das Ergebnis sofort in 3D als Animation dargestellt wird. 3D-Designs können so nicht nur auf dem eigenen PC ausgeschaut werden, sondern auch mit Freuden und Interessenten direkt geteilt werden. Paint 3D ist aber nur der Anfang, Microsoft hat die 3D-Funktion auch in PowerPoint und weiteren Anwendungen integriert. Der volle Umfang wird erst wahrnehmbar, wenn das Update und die neuen Programme veröffentlicht wurden.

Mixed Reality für Windows 10

Introducing 3D in Windows 10.

Microsoft integriert Mixed Reality in Windows 10 und wird diese Technologie damit noch breiter auf dem Markt aufstellen. Die in Paint 3D oder anderen Programmen erstellten Inhalte könne damit betrachtet und im Raum platziert werden. Gleichzeitig können 3D-Objekte aber auch aus dem Browser gezogen und im Raum platziert werden. Neue Möbel können mit AR so im eigenen Wohnzimmer in der tatsächlichen Größe im Raum ausprobiert und betrachtet werden. So bekommt man vor dem Bestellen einen Eindruck davon, wie neue Möbel wirken werden.

Windows 10 Creators Update HoloLens
Gleichzeitig kann man mit Virtual-, Augmented- und Mixed Reality nicht nur Inhalte im Raum platzieren oder anschauen, sondern auch erstellen sowie sich an Orte begeben, um sich dort wirklich zu bewegen und umzuschauen. Die Möglichkeiten sind unendlich und Windows 10 liegt im Fokus, um diese Technologie für alle Nutzer greifbar zu machen.

4K-Gaming in Windows 10

Windows 10 Creators Update 4K-Gaming
Gaming-Desktops und -Laptops sollen zu 4K-Gaming-Maschinen werden. Microsoft hat die Game Bar integriert und erlaubt direktes Streaming zum Beam. Damit stellt man sich direkt gegen Twitch auf und möchte durch eine einfache Funktionsweise punkten.

MyPeople: Einzelne Personen direkt ansprechen

Windows 10 Creators Update MyPeople
Mit MyPeople hat Microsoft eine neue Funktion in Windows 10 eingeführt. Mit dem „Creators Update“ wird man bestimmte Personen direkt in der Taskleiste platzieren können, mit denen man immer kommuniziert. Laut den Informationen von Microsoft sind das nur wenige Personen, mit denen man immer wieder Informationen oder Dokumente teilt. Das wird nun viel einfacher. Daten können direkt in Windows 10 an Personen geschickt werden, ohne auf externe Programme zugreifen zu müssen. Einfache die Daten auf die jeweilige Person ziehen und schon werden die Daten ausgetauscht.

Surface Pro 4 bei Microsoft kaufen

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.