Windows 10 Creators Update ab sofort zum Download

Peter Hryciuk

Das Windows 10 Creators Update kann ab sofort über das Media Creation Tool, ISOs und den kürzlich geleakten Update Assistenten heruntergeladen und installiert werden. Der Rollout über die Update-Funktion startet nächste Woche.

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Windows 10 Creators Update ab sofort zum Download

Microsoft hat heute mit dem Rollout des Windows 10 Creators Updates begonnen. Die manuelle Installation ist ab sofort möglich. Der Download wird über das Media Creation Tool durchgeführt, womit sich ISOs erstellen und das Update sofort durchführen lässt. Es trägt die Version 1703.

Es geht aber noch einfacher:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Windows 10 Update Assistent erlaubt direkte Installation

Das kürzlich aufgetauchte Tool „Windows 10 Update Assistent“ erlaubt die direkte Installation ohne Umwege. Vor wenigen Tagen konnte die Installation bereits durchgeführt werden, wurde von Microsoft dann aber abgeschaltet. Es mussten noch einige Fehler bereinigt werden. Nach dem Download des Windows 10 Update Assistenten wird man beim Ausführen darauf hingewiesen, dass eine neue Version mit dem Build 15063 zum Download bereitsteht und die Installation gestartet werden kann. Es handelt sich dabei um das Creators Update.

Alle Neuerungen im Überblick: Windows 10 Creators Update

Bestätigt man die Aktualisierung mit „Jetzt aktualisieren“ wird der PC kurz geprüft …

… und danach das Update gestartet.

Der Andrang auf die Microsoft-Server könnte in den kommenden Stunden sehr hoch ausfallen, wenn viele Interessenten das Update direkt installieren wollen. Bei uns war der Vorgang nach wenigen Minuten abgeschlossen. Nach dem Download wird das Update geprüft, die Installation vorbereitet und dann auch letztendlich durchgeführt. Ist das passiert, fordert euch der Update Assistent dazu auf, den PC neu zu starten.

Laut dem Update Assistenten soll die Installation bis zu 90 Minuten in Anspruch nehmen. Da kommt es aber darauf an, wie leistungsstark der PC ist. Die persönlichen Daten bleiben erhalten, eine Sicherung ist aber nicht verkehrt, wenn man kein Risiko eingehen möchte. Nach der Installation wird eine kurze Einrichtung durchgeführt. Dort kann man die Datenschutzbestimmungen nochmals ändern und verschiedene Punkte abwählen. Beispielsweise die Werbung, die teilweise in Windows 10 angezeigt wird.

Creators Update für Windows 10 ab 11. April für alle

Wer den Update Assistenten nicht verwenden möchte, muss sich einige Tage gedulden. Direkt in Windows 10 lässt sich das Creators Update ab dem 11. April mit der integrierten Update-Funktion installieren. Die über 400 Millionen Nutzer werden über das große Update in den Einstellungen benachrichtigt und können dieses dort installieren. In dem Fall könnte es aber durchaus einige Wochen dauern, bis man versorgt wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung