Eine neue Funktion des Creators Update für Windows 10, das voraussichtlich im Frühjahr erscheint, ist nun aufgetaucht: Das Startmenü soll zukünftig Ordner bieten, so zeigen es Screenshots.

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Wie die Webseite MS Power User berichtet, plant Microsoft die Einführung von Ordnern im Startmenü. Innerhalb dieser kann der Nutzer dann Apps respektive Verknüpfungen samt Live-Kacheln ablegen. Auf diese Weise gewinnt das viel gescholtene Startmenü (optional) an Struktur und Ordnung. Das folgende GIF demonstriert, wie das Ganze dann vonstatten geht:

windows-10-creators-update-startmenue-ordner

Das Feature wurde in einem geleakten Build von Windows 10 gesichtet und dürfte im Januar als Beta-Version im Windows-Insider-Programm landen. Mit dem finalen Creators Update ist im März zu rechnen, es soll zahlreiche Neuerungen mit sich bringen. Ein paar davon gab Microsoft bereits im Zuge der Ankündigung offiziell bekannt: Windows 10 „Creators Update“ – Alle neuen Funktionen im Überblick.

Quelle: MS Power User