Windows 10: Ein Windows für alle Geräte offiziell vorgestellt

Peter Hryciuk
Windows 10: Ein Windows für alle Geräte offiziell vorgestellt

Microsoft hat heute Abend Windows 10 als ein Windows für alle Endgeräte offiziell vorgestellt. Man hat nicht wie zunächst gedacht, Windows 9 als Bezeichnung gewählt, sondern will mit Windows 10 anscheinend einen kompletten Neuanfang wagen. Windows 10 soll wieder vertraut wirken und einfaches Arbeiten ermöglichen – sowohl im privaten als auch professionellen Bereich. Dazu integriert man wie erwartet einige Funktionen, die wir von früheren Betriebssystemen aber auch von der Konkurrenz kennen.

Windows 10 bringt das Startmenü zurück

windows 10 starmenü kacheln tv

Wie erwartet bringt Microsoft mit Windows 10 – an den Namen muss man sich wirklich erst gewöhnen – das Startmenü zurück. Es funktioniert genau so, wie wir es bereits erwartet haben. Microsoft kombiniert das klassische Menü von Windows 7 mit den Live Tiles (Kacheln) von Windows 8. Sowohl in der linken als auch rechten Seite lassen sich Apps, Spiele und Programme unterbringen. Die Live Tiles behalten ihre interaktiven Funktionen und können wie auf dem Startbildschirm in der Größe angepasst werden. So kann man sich die wichtigsten Programme mit großen Symbolen schnell erreichbar anlegen.

windows 10 startmenü suche tv

Außerdem integriert Microsoft die Suche in das neue Startmenü von Windows 10. Diese sucht nicht nur lokal auf dem PC, sondern bezieht auch Inhalte aus dem Internet mit ein. Man entfernt sich damit auch immer mehr von dem mit Windows 8 aufgezwungenen Vollbildmodus, der auf Desktops und Laptops nicht viel Sinn macht.

windows 10 snap view tv

Sowohl neue Apps von Windows 8 als auch normale Programme lassen sich nebeneinander darstellen. Die Modern UI Apps werden zukünftig also in ganz normalen Fenstern angezeigt werden können. Das erleichtert die Bedienung enorm.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Windows 10 Task View

windows 10 task view

Microsoft integriert in Windows 10 Task View, welches im Grunde die Bezeichnung für die mehreren virtuellen Desktops ist. Damit lassen sich die verschiedenen Desktops anzeigen und die darin geöffneten Apps werden übersichtlich dargestellt. Klickt man dort eine an, gelangt man genau zu dem jeweiligen Programm. Weiterhin kann man mit einem Snap Assist Apps aus anderen Desktops zu sich holen. Dabei bleibt das geöffnete Programm mit der Hälfte sichtbar. Wie genau das funktioniert, müssen wir ausprobieren. In jedem Fall soll es die Produktivität steigern.

windows 10 charms bar tv

Die fast schon tot gesagt Charms Bar bleibt weiterhin erhalten in Windows 10 und bietet die gleichen Funktionen. Erreichbar ist diese weiterhin von der rechten Seite. Wischt man von der linken Seite ins Bild, kommt das neue Task View mit der Übersicht aller Desktops ins Bild – das gilt für Tablets. Bei der Gestaltung der Oberfläche wurde darauf gedachtet, dass die Bedienung trotzdem noch mit dem Finger möglich ist.

 Windows 10 mit neuen Startbildschirm

windows 10 startbildschirm touch

Auf Tablets wird der Startbildschirm von Windows 10 etwas anders aussehen. Es wirkt wie eine Kombination aus Desktop und Touch-Oberfläche. Wie gut die Bedienung da funktioniert, muss sich zeigen. Die Knöpfe wirken deutlich größer als auf einem Desktop-PC.

Windows Insider Programm

windows insider programm tv

Wie erwartet startet Microsoft zum Testen von Windows 10 ein Windows Insider Programm. Dort muss man sich anmelden, wenn man die Technical Preview von Windows 10 ausprobieren möchte. Bereits ab morgen wird man die Versionen für Laptops und Desktops herunterladen können. Ob dies einer speziellen Prüfung unterliegt, ist nicht bekannt. Zumindest wurden keine großen Einschränkungen genannt. Man sollte sich aber bewusst sein, dass es durchaus noch einige Fehler in Windows 10 geben kann. Deswegen ist der Betrieb im Alltag nicht empfehlenswert. Die Adresse ist preview.windows.com.

Windows 10 erscheint Mitte / Ende 2015

Microsoft hat den Release von Windows 10 für Mitte / Ende 2015 angekündigt. Das ist deutlich später, als wir bisher erwartet haben. Preise will man bisher noch nicht verraten. Wäre im Endeffekt auch etwas früh, wenn Windows 10 erst so spät erscheint.

Windows 10 Technical Preview Video

(Link zum YouTube-Video)

Was sagt ihr zu Windows 10?

Quelle: the verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung