Microsofts monatlicher Patchday mit den neuesten Updates für Windows 10 wurde in diesem Monat auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Grund: ein massiver Fehler.

Update vom 16.02.2017, 12:40 Uhr: Microsoft hat den Februar-Patchday komplett abgesagt. In diesem Monat wird es keine Updates für Windows 10 geben. Die Fehler in der aktuellen Version sind wohl zu massiv. Im März geht der bekannte Updaterhythmus weiter.

Originalartikel vom 15.02.2017:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten Gratis-Apps für Windows 10

Windows 10: Februar-Patchday verschoben

Eigentlich hätte Microsoft gestern Abend um 19 Uhr deutscher Zeit Updates für Windows 10 und Windows 10 Mobile freigeben müssen. Der sogenannte Patchday, der immer an einem Dienstag stattfindet, wurde in diesem Monat ausgelassen. Das Unternehmen hat in letzter Minute einen massiven Fehler gefunden, der sich in der kurzen Zeit bis zur Freigabe der Updates nicht beheben ließ. Da von dem Problem viele Nutzer betroffen wären, hat sich Microsoft kurzerhand dazu entschlossen, den Patchday zu verschieben.

Konkrete Details zu dem Fehler hat Microsoft nicht genannt. Da es sich nicht um eine Version für Windows Insider handelt, die in einem begrenzten Umfeld auf Testsystemen ausprobiert wird, war es definitiv die richtige Entscheidung, diese Version nicht zu veröffentlichen und größere Probleme bei Nutzern zu verursachen. Vielmehr wird Microsoft nun daran arbeiten, den Fehler zu beheben und die Updates nachzuschieben.

Bisher kein neues Datum genannt

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Lenovo Yoga 910 bei Amazon kaufen

Da Microsoft das Problem mit der neuen Version so kurzfristig vor dem Release des Updates entdeckt hat, konnte man wohl noch keinen genauen Zeitpunkt nennen, wann der Patchday in diesem Monat stattfinden wird. Viel wichtiger als eine schnelle Veröffentlichung ist sowieso die korrekte Behebung des Fehlers. Windows 10 Home installiert die Updates automatisch, sodass man im Grunde auch nichts dagegen tun könnte, wenn Probleme auftauchen.

Aktuell können wir also nur warten und hoffen, dass die Probleme schnell behoben werden und ein funktionierendes Update in den kommenden Tagen verteilt wird.

Quelle: technet-blog (Dank an Jens für den Hinweis)