Windows 10 für Smartphones: Neue Screenshots einer unveröffentlichten Build aufgetaucht

Peter Hryciuk
Windows 10 für Smartphones: Neue Screenshots einer unveröffentlichten Build aufgetaucht

Microsoft hat heute offiziell angekündigt, dass die zweite Technical Preview für Windows 10 für Smartphones morgen veröffentlicht wird, und dann deutlich mehr Lumia-Smartphones unterstützt werden. Doch schon jetzt sind neue Screenshots einer bisher unveröffentlichten Build aufgetaucht, die einige neue Details verraten. Aktuell ist natürlich nicht bekannt, ob diese Neuerungen wirklich in der morgen erwarteten Version enthalten sein werden. Grundsätzlich geht man aber davon aus, denn die Neuerungen sind teilweise wirklich sinnvoll und machen das Smartphone-Betriebssystem noch etwas besser. Generell ist die Entwicklung von Windows 10 für Smartphones sehr positiv verlaufen.

Neue Windows 10 für Smartphones Screenshots

Die neuen Screenshots stammen wieder von WindowsMania aus Polen, die scheinbar Zugriff auf Vorversionen haben, die noch nicht offiziell veröffentlicht wurden. So können wir einen ersten Blick darauf werfen, was uns mit der neuen Windows 10 für Smartphones erwarten könnte. Grundsätzlich baut Microsoft zunächst die Unterstützung für viele weitere Lumia-Modelle aus. So können noch mehr Interessenten mit unterschiedlichster Hardware ausprobieren, wie Windows 10 läuft. Insgesamt ist die Performance wie unter Windows Phone 8.1 auch weiterhin sehr gut - selbst auf einfachster Hardware.

Windows 10 für Smartphones_leak_wmpl_01

Zu den neuen Funktionen der bisher unveröffentlichten Windows 10 für Smartphones Version gehört z.B. ein neuer Task-Manager, in dem die aktuell laufenden Programme übersichtlich dargestellt werden. Statt die Apps nebeneinander zu platzieren, wird man nun scheinbar direkt vier offene Apps zur gleichen Zeit sehen können, und so einen besseren Überblick erhalten. Gut möglich, dass diese Funktion je nach Displaygröße aktiviert wird. Auf einem nur 4 Zoll kleinen Display könnte die Bedienung sonst unnötig erschwert werden. Grundsätzlich erinnert das Design mit dem Grün und Grau an alte Windows 98 Zeiten. Bleibt nur zu hoffen, dass die Farben angepasst werden können.

Die nächste große Anpassung in der aufgetauchten Version ist die Möglichkeit Word als Editor in der Mail App zu nutzen. Demnach wird Office noch tiefer in Windows 10 für Smartphones integriert und könnte so die Möglichkeiten erweitern. Außerdem gibt es Anpassungen bei den MMS, der Uhr und weitere Kleinigkeiten.

Wie schon zuvor berichtet, soll es in der finalen Version auch dunkle Themes für Smartphones mit AMOLED-Display geben. So dürfte sich der Energiebedarf in Grenzen halten. Morgen erfahren wir dann, ob diese Funktionen bereits integriert wurden.

Wie gefallen euch die Anpassungen an Windows 10 für Smartphones bisher?

via wmpoweruser

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung