Windows 10: Marktanteile stagnieren – muss das kostenlose Upgrade zurückkehren?

Peter Hryciuk

Windows 10 wächst nicht mehr. Das Betriebssystem konnte auch im vergangenen Monat keine Marktanteile gewinnen. Bei etwas über 400 Millionen Windows-10-Nutzern ist wohl Schluss. Die neuen Zahlen bestätigen, was sich bereits angekündigt hat.

Windows 10 kann keine neuen Marktanteile gewinnen

Microsoft bietet Windows 10 nicht mehr als kostenloses Upgrade für Windows 7 und 8 zum Download an und seit diesem Zeitpunkt ist das Interesse an dem neuen Betriebssystem erloschen. Im letzten Monat hat Windows 10 im Vergleich zu Windows 7 sogar Marktanteile verloren. In diesem Monat war es nicht ganz so schlimm, denn die Marktanteile haben sich bei 22,59 Prozent eingependelt. Auf dem letzten Microsoft-Event hat das Unternehmen verkündet, dass mittlerweile über 400 Millionen Nutzer mit Windows 10 unterwegs sind. Mehr ist wohl aktuell aus eigener Kraft nicht möglich. Im Vergleich zum Vormonat hat Windows 10 sogar um 0,06 Prozent verloren. Eine Katastrophe für Microsoft, wenn man sich die großen Ziele des Unternehmens wieder ins Gedächtnis ruft: Eine Milliarde Windows-10-Geräte bis 2018 wollte man erreichen. Das ist so mutmaßlich nicht zu schaffen.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Windows 10 Marktanteile November 2016

Kommt nun das kostenlose Upgrade auf Windows 10 zurück?

Vermutlich nicht. Microsoft bietet das kostenlose Upgrade auf Windows 10 offiziell nicht mehr an, es gibt aber durchaus inoffizielle Wege, um weiterhin eine kostenlose Installation durchzuführen. Trotzdem muss sich das Unternehmen etwas einfallen lassen, da die Marktanteile von Windows 7 bei fast 50 Prozent liegen. Die Nutzer des älteren Betriebssystems machen aktuell auch keine Anstalten zu wechseln und mit dem schwächelnden PC- und Laptop-Markt wird ein weiterer Grund für wachsende Anteile neuer Betriebssysteme immer weniger relevant.

Auch interessant: Windows 10 auch jetzt noch kostenlos installieren (nach 29. Juli 2016) – so geht’s

Microsoft wird sich also etwas einfallen lassen müssen, um neue Nutzer für sich gewinnen zu können. Das wird aktuell nur über neue Produkte funktionieren, die direkt mit Windows 10 laufen oder besondere Funktionen bieten, ähnlich wie es jetzt schon mit der DirextX-12-Exklusivität unter Windows 10 der Fall ist. Das potenzielle Wachstum ist dabei natürlich deutlich geringer als bei einem kostenlosen Upgrade für ältere Systeme. Windows 10 könnte also, wenn Microsoft nicht agiert, bei einem Marktanteil um 20 Prozent bleiben, während Windows 7 weiter auf jedem zweiten PC installiert ist.

Quelle: Net Marketshare via drwindows

Windows 10 USB-Stick bei Amazon kaufen*

Introducing the Windows 10 Creators Update.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung