Windows 10: Microsoft Edge Browser-Erweiterungen erst 2016

Peter Hryciuk 2

Während Microsoft versucht die Nutzer vom Windows 10 Betriebssystem auch für den Microsoft Edge Browser zu gewinnen, kommt die Entwicklung leicht ins Stocken. Die für viele Nutzer essenziellen Browser-Erweiterungen, die bei der Konkurrenz schon lange zum Standard gehören, werden wohl erst 2016 in Edge verfügbar sein. Eigentlich hatte man erwartet, dass die Erweiterungen bereits mit dem Windows 10 “Threshold 2″ Herbst-Update im November eingespielt werden. Nun hat Microsoft die Wartenden aber auf nächstes Jahr vertrösten müssen. So wird man die Nutzer nicht an den Edge-Browser binden können.

Windows 10: Microsoft Edge Browser-Erweiterungen erst 2016

Microsoft Edge Browser-Erweiterungen verspäten sich

Microsoft bietet mit dem Edge Browser zwar einen sehr innovativen Browser mit einigen zusätzlichen Funktionen an, die Grundausstattung lässt teilweise aber zu wünschen übrig. Funktionen, die bei Chrome oder Firefox schon lange zum Standard gehören, muss Microsoft in der Zukunft noch integriert. Hier lag der Fokus eindeutig darauf neue Funktionen zu bieten, um die Zusammenarbeit mit Windows 10 und der Entwicklung einer nativen Anwendung zu zeigen, die das Betriebssystem voll rausreizt. Erst nach und nach wird z.B. die Synchronisation einführen. Diese wird bereits im Insider Programm von Windows 10 getestet und dürfte bald verfügbar sein. Damit kann man die Daten über den Microsoft Account mit anderen Geräten, wie z.B. auch Smartphones mit Windows 10 Mobile teilen und auf dem neusten Stand halten.

Browser-Erweiterungen für Microsoft Edge werden sich hingegen auf 2016 verschieben. Microsoft hat nun erstmals offiziell bestätigt, dass man eine sichere Lösung für Erweiterungen in Edge entwickelt. Das benötigt wohl einfach etwas mehr Zeit, als man zunächst angesetzt hatte. Nachdem die Funktion in der finalen Version Ende Juli gefehlt hat, wird es auch nicht Teil des Herbst-Updates sein, wie nun offiziell bestätigt wurde. Nutzer vom Edge-Browser werden sich also gedulden müssen - genau wie die Entwickler. Immerhin hätte man über 100 Millionen potenzielle Anwender, bei denen der Edge Browser schon installiert ist. Demnach dürften recht schnell viele Erweiterungen auftauchen, wodurch der Browser attraktiver werden könnte.

Wie gefällt euch der Microsoft Edge Browser bisher?

via winbeta

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung