Windows 10 mittlerweile auf über 50 Millionen Geräten installiert

Peter Hryciuk

Windows 10 wird seit dem 29. Juli offiziell zum Download angeboten und als kostenloses Upgrade für Windows 7 und Windows 8.1 verteilt. Mittlerweile sollen über 50 Millionen Nutzer das Windows 10 Upgrade durchgeführt haben und das neuste Betriebssystem von Microsoft nutzen. Microsoft hat 24 Stunden nach dem Launch von Windows 10 angegeben, dass das Upgrade innerhalb der kurzen Zeit 14 Millionen Mal durchgeführt wurde. Die Geschwindigkeit der Verbreitung ist zwar langsamer geworden, das Interesse an Windows 10 aber weiterhin sehr hoch. Microsoft soll zudem in den nächsten Wochen immer mehr Systeme mit Windows 10 versorgen. Die Verteilung in Wellen wird also weiterhin fortgeführt. Bisher wurde Windows 10 noch nicht allen Nutzern als Upgrade angeboten.

50 Millionen Windows 10 Nutzer

Das Interesse an Windows 10 und dem Upgrade auf die neuste Version ist weiterhin sehr groß. Mittlerweile sollen über 50 Millionen Nutzer das Windows 10 Upgrade durchgeführt haben und Windows 10 statt Windows 7 oder Windows 8.1 nutzen. Uns erreichen aber immer noch sehr viele Anfragen, wieso das Upgrade auf Windows 10 immer noch nicht zur Verfügung steht. Es gibt also noch sehr viele Nutzer, die die neuste Version aktuell noch nicht installieren können. Das deckt sich auch mit den weiteren Informationen, denn Microsoft verteilt Windows 10 weiterhin nur in Wellen und will nach und nach neue Systeme freischalten, die dann das Upgrade auf Windows 10 durchführen können. Wer das Upgrade auf Windows 10 also noch nicht angeboten bekommen hat, muss sich wohl weiter gedulden oder die Installation manuell durchführen.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Wir haben Windows 10 seit dem 29. Juli im täglichen Einsatz und sind sehr zufrieden. Die Performance hat sich im Vergleich zur Insider Preview nochmals etwas verbessert und Microsoft hat in den letzten Tagen mit mehreren kumulativen Updates Fehler ausgeräumt, die nach dem Release aufgetaucht sind. Kritik gibt es in erster Linie für den Datenschutz, denn das neue Betriebssystem sendet viele Informationen an Microsoft. Selbst wenn die Datenschutzoptionen verändert werden, soll die Kommunikation nicht komplett ausgeschaltet werden können.

Wie sind eure bisherigen Erfahrungen mit Windows 10?

via winbeta

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung