Windows 10 (Mobile): Preview Build 14946 bringt neue Touchpad- und Continuum-Funktionen

Peter Hryciuk

Die Entwicklung von Windows 10 schreitet gut voran, sodass Microsoft in der neuesten Insider Preview mit dem Build 14946 für den Fast-Ring endlich wieder mehr neue und sehr nützliche Funktionen integrieren konnte.

Windows 10 (Mobile): Preview Build 14946 bringt neue Touchpad- und Continuum-Funktionen

Windows 10: Preview Build 14946 bringt neue Funktionen

Windows 10 wird in den kommenden Monaten mit „Redstone 2“ ein zweites großes Update erhalten und dort natürlich auch mit neuen Funktionen aufwarten können. Diese müssen vorab aber ausprobiert und ausgiebig getestet werden, sodass langsam aber sicher die Zeit beginnt, in der kommende Funktionen in den Vorversionen integriert werden. In dem Preview Build 14946 gibt es gleich mehrere spannende Änderungen.

Neue Touchpad-Funktionen für Windows 10

Windows 10 Preview Build 14946 Touchpad

Die Konfiguration des Touchpads bei Laptops ist nun deutlich umfangreicher. Es können viele Funktionen für Gesten festgelegt werden, die mit bis zu vier Fingern genutzt werden können. Microsoft bietet dabei verschiedene Vorschläge an, doch man kann auch tiefer in die Einstellungen eintauchen und bestimmte Funktionen selbst bestimmen. So lassen sich auch neue Funktionen von Windows 10 direkt erreichen, ohne dass man die Maus zur Hilfe nehmen muss.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10.

Continuum für Windows 10 Mobile mit Verbesserungen

Unter Windows 10 Mobile kann die Continuum-Funktion nun deutlich besser verwendet werden. Das Smartphone kann nun das Display ausschalten, während man an einem größeren Monitor arbeitet. Das soll Einbrennungen im Panel der AMOLED-Smartphones vermeiden und zudem Energie sparen. Weiterhin ist die Verbindung bisher immer abgebrochen, wenn sich das Smartphone während der Nutzung von Continuum verabschiedet hat. In Zukunft kann man ohne Angst vor Unterbrechungen arbeiten.

Lumia950XLContinuum

Microsoft hat zudem weitere Verbesserungen in Windows 10 Mobile vorgenommen. Die Autokorrektur von Texten kann nun verhindert werden, sodass bestimmte Worte nicht immer wieder verändert werden. Hat man hingegen ein falsches Wort im Wörterbuch abgespeichert, kann man dieses nun auch wieder entfernen.

Bekannte Probleme in dem Windows 10 Build 14946

Es gibt auch einige nicht unerhebliche Probleme mit der neuesten Preview von Windows 10. Hat man Antivirenprogramme von Bitdefender, Kaspersky Antivirus, F-Secure Antivirus oder Malwarebytes installiert, kann man das Update nicht abschließen und muss im schlimmsten Fall das System zurücksetzen. Größere Spiele aus dem Windows Store wie ReCore, Gears of War 4, Forza Horizon 3, Killer Instinct oder Rise of the Tomb Raider können teilweise nicht gestartet werden. Zudem gibt es neue Probleme mit dem Connected-Standby beim Surface Pro 4 und Surface Book. Im schlimmsten Fall landet man im blauen Bildschirm.

Quelle: Windows-Blog

Windows 10 USB-Stick bei Amazon kaufen *

Windows 10 Anniversary Update: Neue Features.

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link