Windows 10-Oktober-2018-Update verfügbar: Diese Neuerungen erwarten euch

Marvin Basse 2

Neue Features für Windows 10! Das Oktober-2018-Update mit der Versionsnummer 1809, auch als „Redstone 5“ bekannt, ist erschienen. Wir erklären euch, wie ihr das Update sofort installiert und welche Neuerungen euch erwarten.

Windows 10-Oktober-2018-Update verfügbar: Diese Neuerungen erwarten euch

Update: Microsoft hat die Auslieferung von Windows 10 1809 aufgrund des auftretenden Löschens von Dateien (siehe unten) vorerst gestoppt. Wir informieren auch an dieser Stelle darüber, sobald der Fehler behoben und das Oktober-2018-Update wieder verfügbar ist.

Lest zu dem Problem auch unseren Artikel Windows 10: Oktober-Update löscht eigene Dateien – Hilfe, das könnt ihr tun!.

Nachdem im Mai das zunächst verschobene April-2018-Update erschien, ist jetzt das nächste große Windows-10-Update-Paket verfügbar: Das Oktober-2018-Update. Windows 10 1809 wird derzeit über Windows Update verteilt und erreicht so in Wellen alle User.

Wer die Aktualisierung noch nicht erhalten hat und nicht länger warten möchte, kann diese jedoch auch über die Microsoft-Seite manuell herunterladen und installieren. Vor der Aktualisierung solltet ihr zudem ein Backup eures Systems durchführen.

Insbesondere solltet ihr den Ordner „Eigene Dateien“ sichern, da Fälle bekannt geworden sind, in welchen dieser nach dem Update plötzlich verschwunden war. Alternativ könnt ihr mit dem Update natürlich auch warten, bis dieses Problem behoben wurde.

Windows-10-Herbst-2018-Update: Die "Ihr Smartphone"-Funktion.

Windows 10 Pro und Home günstig kaufen

Windows-10-Oktober-2018-Update: Überblick über enthaltene Neuerungen

Natürlich sind in Windows 10 1809 eine Reihe von Neuerungen enthalten. Unter anderem erwarten euch folgende Änderungen:

  • Mittels der neuen App „Ihr Smartphone“ könnt ihr auf mit dem PC verbundene Android-Smartphones zugreifen und Fotos sowie SMS-Nachrichten übertragen. Dafür muss die App „Ihr Begleiter für Telefon“ auf dem Smartphone installiert sein und dieses muss mindestens Android 7.0 aufweisen.
  • Die Timeline-Funktion funktioniert jetzt auch mit Smartphones, die per Microsoft-Konto mit dem Rechner verbunden sind. Mit dem Feature kann auf den Verlauf der Aktivitäten der letzten Zeit zugegriffen werden.
  • Der Inhalt der Zwischenablage kann mit sämtlichen über ein Microsoft-Konto verbundenen Geräten per Cloud synchronisiert werden.
  • Das Snipping Tool fällt weg und wird durch das neue Programm „Ausschneiden und Skizzieren“ ersetzt. Die Funktionalität ist dabei weitgehend gleich, das Programm weist aber eine schönere Optik auf.
  • Im Windows Explorer ist nun ein dunkler Modus verfügbar, der die Augen schonen soll.
  • In Microsoft Edge kann nun die automatische Wiedergabe von Videos blockiert oder diese lautlos gestellt werden. Weiterhin weist der Browser einige Designänderungen wie ein verbessertes „Einstellungen“-Menü auf.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link