Windows 10: Preview Build 14951 mit Verbesserungen für Windows Ink, Kamera, Fotos-App und mehr

Peter Hryciuk

Microsoft hat mit dem Preview Build 14951 eine neue Vorversion von Windows 10 und Windows 10 Mobile im Fast-Ring des Insider Programms zum Download veröffentlicht und viele neue Funktionen eingeführt. Wir geben euch einen Überblick.

Windows 10: Preview Build 14951 veröffentlicht

Die Entwicklungen von Windows 10 und Windows 10 Mobile gehen gut voran, sodass endlich langsam aber sicher neue und tatsächlich auch sinnvolle Funktionen in die Betriebssysteme integriert werden. So auch im Fall der neuesten Preview Build 14951, die ab sofort im Fast-Ring zum Download bereitsteht.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Windows Ink bekommt Winkelmesser und mehr

Windows Inks protactor

Windows Ink wird weiter optimiert und bekommt nun neue Tools spendiert. Neben verschiedenen Schablonen, die noch eingeführt werden sollen, hat Microsoft einen Winkelmesser integriert. Weiterhin lassen sich nun die Farbe und die Stärke des Stiftes in einem Abwasch wählen, sodass keine doppelte Öffnung mehr nötig ist. Das alles soll die Bedienung optimieren und erleichtern.

Fotos-App arbeitet mit Windows Ink zusammen

Wie im Titelbild bereits schön zu sehen ist, lässt sich in der Fotos-App nun auch zeichnen. Die App bekommt die Unterstützung für Windows Ink und erlaubt somit allerhand Änderungen an Fotos, Bildern oder Grafiken, die man auf seinem Windows-10-Gerät gespeichert hat.

Kamera-App komplett überarbeitet

camera-app-update

In der Preview Build 14951 von Windows 10 und Windows 10 Mobile wurde nun auch eine neue Version der Kamera-App integriert. Diese wurde optisch komplett überarbeitet und bringt viele Verbesserungen auf PCs, Tablets und Smartphones.

  • Fotos, Videos und Panoramas können nun mit besonders hohem Kontrast aufgenommen werden
  • Ein Foto-Timer kann nun direkt aus den Schnelleinstellungen der App gesetzt werden
  • Die Einstellungen der Kamera-App lassen sich nun direkt erreichen, ohne dass man umständlich über die Einstellungen des Betriebssystems gehen muss
  • Gemachte Bilder lassen sich nun direkt aus der Kamera-App aufrufen
  • Der Zoom-Slider soll das Zoomen vereinfachen
  • Neue Animation für das Schießen von Fotos
  • Der Wechsel zwischen der Haupt- und Frontkamera ist nun mit einem Knopfdruck möglich
  • Auf PCs kann nun direkt ein Screenshot des Bildschirms erstellt werden

Die neue Oberfläche scheint also endlich durchdachter und logischer aufgebaut zu sein. Microsoft orientiert sich damit sehr an Lösungen von Android-Herstellern. Die Bedienung erscheint jetzt sehr vertraut.

Weitere Verbesserungen in dem Preview Build 14951

  • Der PC muss nach der Aktivierung des Entwicklermodus nicht mehr neugestartet werden
  • Der Narrator (Vorleser) arbeitet nun noch besser
  • Das Windows Subsystem für Linux basiert nun auf Ubuntu 16.04 und kommuniziert besser mit Windows
  • Französische Tastatur wurde überarbeitet
  • Auslöser-Ton der Kamera entspricht nun den Einstellungen
  • Surface Pro 4 und Surface Book sollen im Connected-Standby nicht mehr im blauen Bildschirm enden
  • Probleme mit einigen Spielen wurden gelöst
  • uvm.

Update lässt sich teilweise nicht installieren

Kurz nach der Veröffentlichung der neuen Versionen wurde bekannt, dass sich die neue Version unter Windows 10 Mobile teilweise nicht installieren lässt. Der Vorgang hängt dann bei null Prozent fest. Microsoft untersucht den Fall bereits.

Quelle: Windows-Blog

Surface Pro 4 bei Amazon kaufen* Windows 10 USB-Stick bei Amazon kaufen*

Windows 10 Anniversary Update: Neue Features.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung