Windows 10 Preview für Windows Phone & RT erst 2015

Peter Hryciuk
Windows 10 Preview für Windows Phone & RT erst 2015

Microsoft will mit Windows 10 alle Systeme vereinen und nur noch ein Windows für alle Displaygrößen und Endgeräte anbieten. Die vor wenigen Tagen veröffentlichte Windows 10 Preview ist aber nur für x86-Systeme gedacht - laut Microsoft sogar speziell nur für Notebooks und Desktops. Wer Windows 10 auf dem eigenen Smartphone oder Tablet ausprobieren möchte, muss noch etwas warten. Eine neue Version, die auch auf ARM-Prozessoren läuft und alle Tablet-Funktionen unterstützt, soll erst im nächsten Jahr folgen. Jetzt geht es erst einmal darum die neuen Funktionen zu testen, Fehler zu melden und einfach einen Ausblick auf Windows 10 zu erhalten.

Windows 10 Preview für ARM erst 2015

Die technische Hürde zwischen x86- und ARM-Systemen bleibt natürlich auch weiterhin vorhanden. Obwohl Microsoft zukünftig mit Universal-Apps die unbeschränkte Nutzbarkeit von bestimmten Programmen auf allen Plattformen ermöglichen möchte, wird es nie möglich sein normale x86-Programme auf einem ARM-Smartphone oder Tablet auszuführen. Genau für den Fall wird man zusätzliche Abwandlungen anbieten, wie bisher auch z.B. mit Microsoft Office 2013 RT. Das Design und der Funktionsumfang sollen sich aber nicht ändern. Entwicklern soll die Arbeit mit einem einheitlichen Kern zusätzlich erleichtert werden. Wie gut das im Endeffekt angenommen wird, muss sich nach dem Release von Windows 10 zeigen. So könnte sich das Angebot an Apps und Spielen für Windows RT und die Xbox aber deutlich erhöhen.

Joe Belfiore von Microsoft hat nun nach ersten Spekulationen bestätigt, dass die Windows 10 Preview für Windows Phone Smartphones und Windows RT Tablets erst im nächsten Jahr erscheint. Anscheinend bedarf die Umsetzung dort etwas mehr Zeit. Gleiches gilt im Übrigen für die Public Preview von Windows 10, die sich eben an normale Nutzer und keine Entwickler richtet. In einigen Monaten dürfte Windows 10 schon deutlich fortgeschritten sein in der Entwicklung und stabiler laufen. Wir haben bisher keine großen Probleme mit der Windows 10 Technical Preview gehabt, wobei die Skalierung teilweise nicht perfekt funktioniert. Trotzdem ist diese Version natürlich nicht für den täglichen Gebrauch geeignet.

Wir sind schon sehr gespannt auf Windows 10 für Windows Phone und Windows RT-Geräte wie z.B. das Surface 2. Microsoft lässt die Unterstützung dafür in jedem Fall nicht fallen. Demnach wäre ein weitere Surface 3 nicht unwahrscheinlich, um diese Entscheidung zu untermauern. Ein 64-Bit-Prozessor würde sich dafür anbieten, um die Leistung etwas zu steigern. Details gibt es aber noch keine.

Habt ihr Windows 10 bereits ausprobiert? Wie sind eure Eindrücke?

via wpcentral

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung