Erst vor wenigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Windows 10 für Smartphones auch Geräte mit 512 MB RAM unterstützt. Nun hat Joe Belfiore von Microsoft sich nochmals dazu geäußert und einige weitere Informationen veröffentlicht. Er bestätigt erneut die Unterstützung, macht aber auch klar, dass nicht alle Smartphones alle neuen Funktionen erhalten. Außerdem werden die Updates wieder zu verschiedenen Zeiten zur Verfügung stehen, was aber auch jetzt schon der Fall ist, wenn es Aktualisierungen gibt. Unklar bleibt weiterhin, welche Funktionen es nicht geben wird für die Einsteiger-Smartphones.

Windows 10 Smartphones mit 512 MB RAM

Es ist kein Geheimnis, dass besonders die günstigen Smartphones mit Windows Phone 8.1 die höchsten Verkaufszahlen erreichen. Es handelt sich um gute Alternativen zu Android-Smartphones, die teilweise mit der Performance hadern, was bei Windows Phone nicht der Fall ist. Deswegen wird Microsoft die Preview von Windows 10 auch für Smartphones mit nur 512 MB RAM anbieten. Interessanterweise nennt Joe Belfiore dabei auch das Lumia 520, welches ja schon einige Zeit auf dem Buckel hat. Dieses Smartphone wird auch noch Windows 10 erhalten - aber eben nicht mit allen Funktionen.

 

Windows 10

Facts 
Bilderstrecke starten(26 Bilder)
Windows 10: Die 25 wichtigsten Programme

Nun stellt sich dabei natürlich die Frage, welche Funktionen von Windows 10 wieso nicht integriert werden. Der Grund könnten natürlich die 512 MB RAM sein. Eine Limitierung des Arbeitsspeichers, die einfach nicht alle Funktionen ermöglicht, die Microsoft mit Windows 10 einführen wird. Andererseits können wir uns auch vorstellen, dass man eventuell die älteren Generationen nicht unbedingt mit den neusten Funktionen ausstatten möchte, um z.B. den Verkauf neuer Modelle zu forcieren. Die Nutzer von solchen Geräten legen aber meist sowieso nicht den größten Wert auf die Software und Hardware, demnach gehen wir schon davon aus, dass es an den 512 MB RAM liegt.

Aktuell befindet sich die Windows 10 Preview für Smartphones noch in internen Test. Laut Joe Belfiore soll die Version aber noch im Februar für erste Smartphones veröffentlicht werden. Danach wird die Kompatibilität erweitert, um noch mehr Geräte unter Windows 10 vor dem Rollout zu testen. Laut den letzten Gerüchten wurde heute mit dem Start der Preview gerechnet. Nach den Tweets dürfte es aber wohl nicht so schnell passieren. Der Februar hat noch einige Wochen.

Was sagt ihr zum eingeschränkten Funktionsumfang unter Windows 10 für Smartphones mit 512 MB RAM?

via @joebelfiore

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).