Windows 10: Anniversary Update – Funktionen und Release-Termin

Robert Schanze 1

Das Anniversary Update für Windows 10 wurde von Microsoft angekündigt. Aber was ist das eigentlich? Welche neue Funktionen bringt das Update und wann ist der Release-Termin? Wir verraten euch, was es mit dem Anniversary Update für Windows 10 auf sich hat.

The Growth of Windows 10.

Microsoft hat auf der Build-Konferenz 2016 die Funktionen des Anniversary Updates erklärt. Hier erfahrt ihr, was das Anniversary Update für Windows 10 ist, welche neue Funktionen es gibt und wann der Release-Termin geplant ist. Der Release steht kurz bevor. Ausgerollt wird das Anniversary Update am 2. August.

Windows 10: Anniversary Update – Was ist das?

Das Anniversary Update für Windows 10 ist der neue Name für das Redstone-1-Update. Unter dem Namen Redstone hatte Microsoft zwei Updates geplant:

  • Redstone-1-Update sollte im Sommer 2016 erscheinen. Es heißt nun Anniversary Update.
  • Redstone-2-Update war für den Herbst 2016 geplant. Vermutlich wird sich Microsoft hierfür ebenfalls einen anderen Namen ausdenken.

Microsoft fokussiert sich bei dem Update zwar darauf, Windows 10 auch für neue Geräte und Hardware zugänglich zu machen – wie PCs, Tablets, Phones, Xbox One, Microsoft HoloLens and IOT –, allerdings soll es auch neue Funktionen wie ein überarbeitetes Startmenü geben.

Mehr Informationen zu Redstone gibt es hier: Windows Redstone – Alle Infos zum Windows-10-Nachfolger.

Bilderstrecke starten
31 Bilder
Die 31 genialsten und lustigsten Desktop-Hintergründe, die ihr je gesehen habt.

Windows 10: Anniversary Update – Release-Termin

Microsoft hat bekannt gegeben, dass das Anniversary Update für Windows 10 am 2. August 2016 veröffentlicht wird. Demnach findet das Release rund 1 Jahr nach dem Release von Windows 10 statt: Windows 10: Erscheinungsdatum – Release in Deutschland & international.

Windows 10: Anniversary Update – Neue Funktionen

Auch wenn ein Fokus auf Hardware liegt, wird es mit dem Anniversary Update zahlreiche neue Funktionen in Windows 10 geben:

Überarbeitetes Startmenü

Mit die interessanteste Funktion des Anniversary Updates ist das überarbeitete Startmenü. Ähnlich wie bei Cortana soll an der linken Seite eine neue Spalte mit Symbolen eingefügt werden, mit der ihr Ordner wie Dokumente, Musik, Bilder und dem Windows-Explorer zugreifen könnt. Darunter sind die Einstellungen und der Power-Button angeordnet. Bei Bedarf lässt sich diese Leiste über ein Hamburger-Menü ausklappen, wodurch auch die Beschriftungen angezeigt werden.

Der Microsoft-Software-Engineer Jen Gentleman hat auf Twitter eine kleine Animation des überarbeiteten Startmenüs gepostet (GIF-Datei):

Der Button Alle Apps verschwindet. Die Programme und Apps werden stattdessen in einer Liste zum Scrollen angezeigt. Des Weiteren soll sich das Startmenü wie gewohnt anpassen lassen.

Tipp: Wir ihr das Windows-10-Startmenü einrichtet erfahrt ihr hier: Windows 10: Startmenü anpassen – So geht’s.

Toast-Widgets statt Minianwendungen

Ähnlich wie die Minianwendungen bzw. Gadgets oder Widgets aus Windows 7 will Microsoft Toast-Widgets in Windows 10 integrieren. Das sind auf dem Screenshot kleine, schwarze, rechteckige Fenster, die sich ebenfalls interaktiv bedienen lassen und sich über den Bildschirm bewegen sollen.

Action-Center mit Bildern und neuer Position

Das Action-Center in Windows 10 wird zukünftig auch Fotos und Bilder von Apps anzeigen können. Dabei seht ihr das Icon der App, aus der die Benachrichtigung stammt. Außerdem verschiebt Microsoft die Position des Action-Centers in der Taskleiste nach rechts neben die Uhr.

Tipp: Windows 10 Info-Center (Action Center) – Was ist das? Einfach erklärt

Notification-Counter für Apps

Des Weiteren blendet Windows 10 neben dem App-Symbol in der Taskleiste zukünftig die Anzahl aktueller Benachrichtigungen ein. Gleiches Gilt für das Info-Center.

Eine Anleitung wie ihr das aktivieren und deaktivieren könnt, findet ihr hier: Windows 10: Badges in Taskleiste aktivieren / deaktivieren – So geht’s.

Cortana zeigt Android-Benachrichtigungen in Windows 10 an

Laut dem Online-Magazin The Verge plant Microsoft Android-Benachrichtigungen über Cortana auf Windows 10 anzeigen zu lassen. Demnach spiegelt die Assistentin Anrufe, Nachrichten und andere Infos von dem Smartphone auf Windows 10, wo Nutzer diese auch dort beantworten können. Diese Funktion soll klarerweise auch für Windows Phones kommen.

Cortana nicht mehr abschaltbar

Mit dem Anniversary-Update wird Microsoft den Windows-Nutzern Cortana als Suche aufzwingen.

Außerdem: Cortana lässt sich mit dem Anniversary Update auch über den Lockscreen beziehungsweise Sperrbildschirm aufrufen. Des Weiteren wird sie mehr Benachrichtigungen wie die oben erwähnten Toasts anzeigen. Ähnlich wie Google Now soll sie zudem E-Mails analysieren und hilfreiche Vorschläge anbieten.

System-weites dunkles Design

Anscheinend will Microsoft das dunkle Design (Dark Theme) auch system-weit ermöglichen. Im Neuen Insider Build 14316 könnt ihr die Funktion bereits jetzt aktivieren. Wie das geht, erfahrt ihr im Video:

Video | Windows 10: Dunkles Design aktivieren – Anleitung

Windows 10: Dunkles Design aktivieren (Dark Theme) – Anleitung.

Tipp: Windows 10: Dark Theme aktivieren – So sieht die dunkle Optik aus.

Microsoft Edge erhält Erweiterungen und biometrische Authentifizierung

Microsoft will in seinen Browser Edge Erweiterungen integrieren. Auf der Build-Konferenz 2016 wurden Folgende erwähnt:

  • AdBlock
  • Amazon
  • Dropbox
  • Evernote
  • Lastpass
  • Pinterest
  • Reddit

Die Erweiterungen sollen dabei mit anderen Apps interagieren können. Des Weiteren will Microsoft per Edge die Anmeldung auf Webseiten über biometrische Daten erlauben. Dabei werden etwa Fingerabdruck-, Iris-Scanner oder die Funktion Windows Hello genutzt. Das Eingeben von Passwörtern entfällt dadurch.

Windows Ink

Mit Windows Ink will Microsoft den Stylus unter Windows 10 interessanter machen: Mit der neuen Funktion könnt ihr laut Entwickler:

  • auf eurem Gerät wie auf Papier schreiben
  • Notizzettel erstellen
  • Auf einem Whiteboard schreiben

Die Funktion ist in Apps integriert wie Maps, Microsoft Edge und Office. Andere Entwickler sollen Windows Ink ebenfalls in ihre Apps integrieren können.

Linux-Shell Bash auf Windows 10

Nach dem Anniversary Update wird die Linux-Shell Bash laut Microsoft in Windows 10 integriert. Damit lassen sich Kommandozeilen-Tools aus Linux in Windows 10 verwenden. Auch soll sich Linux-Code unter Windows 10 nutzen lassen. Es ist allerdings unklar, ob diese Funktion für den normalen Windows-Nutzer interessant sein wird.

Wie ihr die Linux-Bash in Windows 10 aktiviert, erfahrt ihr hier: Windows 10: Bash aktivieren, installieren und öffnen – So geht’s.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

* Werbung