Windows 10: Release Preview Ring, Slow und Fast Ring – Unterschied erklärt

Robert Schanze

In Windows 10 und Windows 10 Mobile gibt den Release Preview Ring, den Slow Ring und den Fast Ring, zwischen denen ihr auswählen könnt, wenn ihr im Insider Program seid. Wir erklären euch die Unterschiede der Einstellungen.

Video | Windows 10 Insider Program erklärt

Windows 10 Insider Program.

Wenn ihr am Insider Program von Windows 10 teilnehmt, um Updates und neue Funktionen schon vorab zu testen, könnt ihr anhand von drei Ringen bestimmen, welche Art von Insider-Preview-Builds heruntergeladen werden: Release Preview Ring, Fast Ring oder Slow Ring. Wie ihr Insider-Builds abruft, zeigen wir hier: Windows 10: Insider-Builds abrufen – So geht’s.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Windows 10: Release Preview Ring, Slow und Fast Ring – Unterschied erklärt

Da sind die Unterschiede zwischen Release Preview Ring, Slow Ring und Fast Ring:

  • Fast Ring: Ihr erhaltet schnellstmöglich die neuesten Windows-10-Updates vor allen anderen. Allerdings können diese noch zahlreiche Bugs und Fehler enthalten. Das ist demnach die Einstellung mit dem größten Risiko für euch.
  • Slow Ring: Ihr erhaltet neue Windows-10-Updates später als im Fast-Ring, also erst dann, wenn sie sich als einigermaßen stabil erwiesen haben. Mittelmäßiges Risiko, dass es zu Windows-10-Fehlern kommt.
  • Release Preview Ring: Ihr erhaltet Updates nur für euren derzeitigen Windows-Build wie Microsoft-Anwendungen und neue Treiber. Die Option für das geringste Risiko.

Windows 10: Insider Preview, Build und RTM – Unterschiede erklärt*

Wenn ihr nicht im Insider Program seid, dann erhaltet ihr neue Windows-10-Updates standardmäßig – also erst nachdem sie ausgiebig getestet wurden und stabil laufen.

Info: Im deutschen Windows 10 heißt der Slow Ring übrigens Verzögerte Anzeige und der Fast Ring heißt Schnellanzeige.

Wo kann ich den Release Preview Ring in Windows 10 einstellen?

Zunächst müsst ihr im Insider Program von Windows 10 teilnehmen. Dann findet ihr die Einstellung folgendermaßen:

  1. Öffnet die Windows-Einstellungen, indem ihr das Startmenü öffnet und auf Einstellungen klickt.
  2. Klickt auf die Schaltfläche Update und Sicherheit.
  3. Wählt links den Menüpunkt Windows Update aus.
  4. Klickt rechts auf den Schriftzug Erweiterte Optionen. Scrollt herunter.
  5. Unter der Überschrift Insider Preview-Builds herunterladen findet ihr einen Schieberegler, mit dem ihr den Release Preview Ring einstellen könnt.

Hinweis: In unserer derzeitigen Preview-Version von Windows 10 (Build 14257.rs1_release.160131-1800) ist die Einstellung Release Preview Ring noch nicht auswählbar.

Was ihr zu Windows 10 wissen solltet:

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung