Windows Neon: das bessere Windows 10? – Alle Infos & Gerüchte

Robert Schanze

Windows 10 ist zwar recht schlank und flott, aber ist es optisch tatsächlich das Beste, was geht? Wirken die Animationen und das Konzept nicht altbacken, statisch und überholt? Microsoft scheint dies zu denken und will anscheinend mit dem Windows-Projekt Neon ihr neuestes Betriebssystem aufpeppen. Wir haben alle Infos und Gerüchte zusammengefasst.

Video | Unsere Top-Tipps für Windows 10

Weitere Tipps für Windows 10.

Was ist Windows Neon?

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Im Internet wird berichtet, dass Microsoft bereits seit einem Jahr an Windows Neon arbeitet. Demnach ist das ein Projekt, das die Optik von Windows 10 deutlich verbessern und moderner gestalten soll. Während mit Windows 8 damals die Metro- beziehungsweise Modern-UI-Oberfläche eingeführt wurde, soll Neon nun die zweite Überarbeitung sein. Hoffen wir, dass Microsoft die richtigen Entscheidungen trifft. – Das Metro-Design von Windows 8 fand damals ja nicht besonders viel Anklang. Allerdings soll Neon auf dem Design von Windows 10 aufbauen.

Windows Neon: Wie sieht es aus?

Angeblich soll Windows 10 durch Projekt Neon neue Animationen und Übergänge bekommen für eine flüssigere und saubere Benutzeroberfläche. Außerdem soll es als Brücke dienen, um Augmented Reality mit dem Windows-Desktop und geräteübergreifend zu vereinen (Stichwort: Microsoft HoloLens). Ein weiterer Bestandteil von Projekt Neon werden wohl einheitliche Vorgaben für App-Entwickler sein, um unter anderem grafische Inkonsistenzen zu beseitigen – beispielsweise, wenn zwei Menüs in Windows 10 unnötigerweise unterschiedlich aussehen.

Fakten und Gerüchte zu Windows Neon:

  • Saubere und flüssige Benutzeroberfläche mit neuen Animationen (3D, Modelle, Licht-Effekt und mehr).
  • Brücke zwischen Augmented Reality und der Desktop-Umgebung.
  • Inkonsistenzen in Windows 10 (Apps) sollen verschwinden.
  • Einheitliche Vorgaben für App-Entwickler.

Wichtig zu wissen ist, dass es sich aber wohl nicht um ein vollständiges Redesign des bestehenden Designs MDL2 handeln wird, sondern eher um eine bemerkenswerte optische Verbesserung von Windows 10. Screenshots zu Projekt Neon haben wir bislang nicht gefunden.

Projekt Neon: Wann ist das Release?

Die meisten Änderungen, die Projekt Neon mit sich bringt, sollen im Herbst 2017 in Windows 10 aufgenommen werden. Das würde zum Release-Termin von Windows Redstone 3 passen. Vermutlich handelt es sich bei Redstone 3 also auch um ein großes Grafik-Update für Windows 10. Wie immer werden Windows Insider die neuen Funktionen viel früher testen können – vermutet wird der April bis Mai 2017.

Damit ist die Entwicklung an Neon aber nicht beendet. Microsoft wird laut Berichten weiter daran arbeiten bis zu Redstone 4 hinein im Jahr 2018.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung