Lösung: Grafikkarte wird nicht erkannt (Windows 10, 8 und 7)

Robert Schanze 3

Es kann vorkommen, dass Windows 10, 8 oder 7 die Grafikkarte nicht erkennt. Wir zeigen, wie ihr das Problem dann löst.

Grafikkarte wird nicht erkannt

Inhalt

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden

Triviale Ursachen ausschließen

Prüft zunächst die trivialen Sachen:

  • Habt ihr den Monitor in die Anschlüsse der richtigen Grafikkarte gesteckt (integrierte vs. externe Grafikkarte)?
  • Sind die Kabel defekt?
  • Steckt der Stromanschluss richtig auf der Grafikkarte (externe Grafikkarte)?
  • Ist die Grafikkarte richtig auf dem Mainboard eingebaut (externe Grafikkarte?

Standard-Lösung: Grafikkarten-Treiber aktualisieren

Falls ihr Probleme mit der Anzeige habt und die Grafikkarte in Windows nicht erkannt wird, solltet ihr zunächst eure Grafikkarten-Treiber aktualisieren. Dafür müsst ihr wissen, welche Grafikkarte ihr habt. Das behebt das Problem in den meisten Fällen bereits.

Grafikkarten-Treiber deinstallieren

Falls die obere Methode nicht hilft, solltet ihr den Grafikkarten-Treiber zunächst vollständig deinstallieren:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt devmgmt.msc ein und drückt Enter.
  3. Klickt in der Liste mit der rechten Maustaste auf den Eintrag eurer Grafikkarte und wählt „Deinstallieren“ aus.
  4. Habt ihr noch zugehörige AMD- oder ATI-Software zur Grafikkarte installiert, solltet ihr diese ebenfalls deinstallieren.
  5. Installiert den Grafikkarten-Treiber danach erneut über eure heruntergeladenen Treiber-Pakete des Herstellers.

Sonderfall Windows 10: Grafikkarte wird nicht erkannt

In Windows 10 kann es vorkommen, dass nach einer Neuinstallation des Betriebssystems die Grafikkarte nicht mehr erkannt wird:

  • Treiber lassen sich nicht installieren.
  • Die Grafikkarte wird nicht im Gerätemanager angezeigt und sie lässt sich nicht als neues Gerät installieren.
  • Entsprechende Versuche quittiert Windows 10 mit der Fehlermeldung „Gerätetreiber konnte keine kompatible Grafikhardware finden“.

Das Problem kann dann am PCI-Stammport liegen.

Lösung 1: PCI-Stammport-Problem lösen

In Windows kann es auch zu Problemen mit dem PCI-Express-Stammport des Mainboards kommen:

  • Die Grafikkarte wird daraufhin nicht im Gerätemanager angezeigt.
  • Ihr seht unter Umständen die Fehlermeldung: „Für dieses Gerät sind nicht genügend Ressourcen verfügbar. (Code 12) Wenn Sie dieses Gerät nutzen möchten, müssen Sie ein anderes Gerät mit Anschluss an den Computer deaktivieren.“

Mit folgendem CMD-Befehl macht ihr die Grafikkarte wieder im Gerätemanager sichtbar:

  1. Öffnet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  2. Drückt dafür die Tastenkombination Windows + i, tippt cmd ein, haltet die Strg- und Shift-Taste gedrückt und bestätigt mit Enter.
  3. Tippt den Befehl bcdedit /set pciexpress forcedisableein und drückt Enter.
  4. Startet Windows 10 neu.

Die Grafikkarte wird beim Neustart wieder im Gerätemanager von Windows erkannt und ihr könnt sie wie gewohnt nutzen.

Lösung 2: Wenn Windows 10 die Grafikkarte immer noch nicht erkennt

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung