Windows 10 speichert die Verknüpfungen aus dem Startmenü in drei ganz bestimmten Ordnern ab. Wir erklären, welche das sind und wie ihr eigene Ordner im Startmenü erstellen könnt, um es aufzuräumen.

 

Windows 10

Facts 

In diesem Ordner speichert Windows 10 die Startmenü-Verknüpfungen

In Windows 7 konnte man mit der rechten Maustaste auf einen Startmenü-Eintrag klicken und „Öffnen“ beziehungsweise „Öffnen – Alle Benutzer“ auswählen. Dadurch wurde der Speicherort der Verknüpfungen aus dem Startmenü auf der Festplatte angezeigt.

Windows 10 speichert die Startmenü-Eintrage in folgenden Ordnern:

Lasst euch in Windows versteckte Ordner und Dateien anzeigen, um die richtigen Ordner im Windows-Explorer sehen zu können.
C:\Users\<Euer Benutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs
C:\Users\Default\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs
C:\Users\All Users\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs
Alternativ zum letzten Ordner geht auch:
C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs
Wenn ihr in die obigen Pfade navigieren wollt, müsst ihr euren Benutzernamen einfügen und statt „Benutzer“ das Wort „Users“ verwenden, da Windows 10 es standardmäßig eingedeutscht im Windows-Explorer anzeigt.
Windows 10 speichert Startmenü-Einträge in eurem Benutzerordner und unter „All Users“ und „Default“.
Windows 10 speichert Startmenü-Einträge in eurem Benutzerordner und unter „All Users“ und „Default“.

Hier gibt es unsere Top-Tipps für Windows 10:

Eigenen Ordner im Startmenü erstellen

Bevor ihr die Startmenü-Einträge verändert, empfehlen wir ein Windows-Backup zu erstellen:

  1. Nun könnt ihr einen der oben angegebenen Verzeichnispfade öffnen und dort beispielsweise einen neuen Ordner erstellen.
  2. Drückt im entsprechenden Ordner dazu einfach die Tastenkombination Strg + Shift + N und vergebt einen Ordnernamen.
  3. In unserem Beispiel heißt der Ordner „Mein Menü“.
  4. Dort haben wir nun eigene Verknüpfungen und Ordner hinein verschoben, um das Startmenü aufzuräumen.
Hier haben wir einen eigenen Startmenü-Ordner erstellt.
Hier haben wir einen eigenen Startmenü-Ordner erstellt.

Unter Umständen benötigt ihr Administrator-Rechte, um Startmenü-Ordner zu verändern. Achtet auf Folgendes:

  • Einträge im Pfad mit eurem Benutzernamen werden nur in eurem Benutzerkonto angezeigt.
  • Einträge im Pfad „All Users“ werden allen Benutzerkonten auf dem Windows-Rechner im Startmenü angezeigt.

Alternativ könnt ihr euch eigene Kacheln im Startmenü erstellen. Falls ihr noch weitere Tipps habt, um das Startmenü aus Windows 10 aufzuräumen und zu strukturieren, schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).