Der Windows-Fehler 0x80073712 taucht vor allem bei der Installation von Windows-Updates und Servicepacks auf. Es genügt eine reguläre Windows-Reparatur, um das Problem zu beheben. Unter Windows 7 gibt es noch ein weiteres Zusatz-Tool, das ihr nutzen könnt.

 

Windows 10

Facts 

0x80073712: Update-Fehler in Windows

Der Fehlercode 0x80073712 taucht bei Windows-Updates oder bei der Installation von Servicepacks auf und steht für die Fehlermeldung ERROR_SXS_COMPONENT_STORE_CORRUPT. Das bedeutet, dass im sogenannten Komponentenspeicher unter C:\Windows\WinSxS Dateien kaputt sind oder fehlen.

Die Systemdateien müssen also repariert oder wiederhergestellt werden.

Der Fehler 0x80073712.
Der Fehler 0x80073712. Bildquelle: techfaqs.net

Lösung: 0x80073712

Lösung 1

Systemdateien, die für die Installation von Windows-Updates nötig sind, sind beschädigt. Ihr könnt sie über die Bord-Programme DISM und SFC reparieren. Wie das geht, haben wir hier beschrieben: Windows 10 reparieren mit Bord-Programmen DISM und SFC.

Bord-Programme wie DISM und SFC reparieren Windows 10.
Bord-Programme wie DISM und SFC reparieren Windows 10.

Startet danach neu und sucht erneut nach Updates in den Windows-Einstellungen.

Lösung 2

  1. Öffnet diese Microsoft-Webseite.
  2. Gebt unten eurer Betriebssystem an.
  3. Ladet das zugehörige Update-Reparatur-Tool herunter und führt es aus.

Lösung 3

Für Windows 7 könnt ihr zusätzlich noch das Tool Checksur.exe herunterladen und installieren (KB947821). Das ist allerdings kein Fehlerbehebungsprogramm, sondern ein generelles Update.

KB947821 (Checksur.exe) wird installiert.
KB947821 (Checksur.exe) wird installiert.
  • Es behebt Inkonsistenzen und kann dadurch Probleme bei der Installation von Updates und Servicepacks verhindern.
  • Es ist allerdings knapp 540 MB groß.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).