Lösung – Windows 10: Your device needs the latest security updates

Robert Schanze

Windows 10 zeigt euch unter Umständen das Fenster „Your device needs the latest security updates“ oder „Ihr Gerät benötigt die neuesten Sicherheitsupdates“ an. Wir zeigen euch, was das bedeutet und wie ihr das Fenster weg bekommt.

Windows 10: Your device needs the latest security updates

Seit Ende 2017 erscheint auf Rechnern, die ältere Versionen von Windows 10 (1507, 1511, 1607, 1703) verwenden, unter Umständen ein Fenster mit der englischen Nachricht:

Your device needs the latest security updates
Auf Deutsch: Ihr Gerät benötigt die neuesten Sicherheitsupdates

Das zugehörige Fenster sieht auf Deutsch so aus:

Ihr Gerät benötigt die neuesten Sicherheitsupdates

Das bedeutet, dass auf eine neue Windows-10-Version aktualisiert werden muss, bevor neue Sicherheitsupdates installiert werden können:

  • Das Fenster lässt sich nicht schließen, sondern nur ins System-Tray minimieren.
  • Wir ließen das Fenster also offen, damit es 100 Prozent erreicht.

Fehler: Installation fängt immer wieder von vorne an

  • Allerdings dauerte der Vorgang bei uns ewig.
  • Außerdem wiederholte sich das Ganze und fing mehrmals von vorne an.
  • Die Installation wurde nie zu Ende geführt.
  • Irgendwann kam die Fehlermeldung, dass wenig Speicherplatz vorhanden sei, weil der Update-Assistent anscheinend die Festplatte immer weiter zumüllte.

Unsere Lösung

  • Erst haben wir diese Anleitung befolgt, um unnötig belegten Speicherplatz wieder freizugeben. Danach haben wir die aktuelle Version von Windows 10 mit der aktuellen Windows-10-ISO neu aufgespielt.
  • Wer keine Neuinstallation durchführen möchte, kann ein Update mit dem Media Creation Tool probieren. Wählt dazu im Programm die Option Jetzt Upgrade für diesen PC ausführen aus.
  • Alternativ führt ihr mit dem Windows-10-Installationsdatenträger (DVD oder USB-Stick) ein Inplace-Upgrade durch.

Wie ihr einen USB-Stick für die Windows-10-Installation erstellt, erfahrt ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Windows-10-USB-Stick mit Media Creation Tool erstellen.

Wir empfehlen aber so oder so, vorher ein Backup eurer wichtigen und privaten Dateien zu erstellen. Unter Umständen findet ihr auch im zugehörigen Microsoft-Community-Post eine Lösung.

Nerviges Update-Fenster wird fälschlicherweise angezeigt

Laut Microsoft ist bekannt, dass diese Nachricht fälschlicherweise auf Windows-10-Systemen mit Version 1703 angezeigt wurde, die Updates pausiert hatten. Seit dem 8. März 2018 soll das korrigiert sein.

Wenn ein System nun in diesem Zeitraum unbeabsichtigt aktualisiert wurde, können Betroffene ihr System wieder auf eine vorherige Windows-10-Version downgraden, wie unser Video zeigt:

Windows10: Downgrade zurück zu Windows 7 oder 8 – Anleitung.

Falls ihr noch weitere Lösungen zu dem Problem kennt, schreibt es uns gerne in die Kommentare. Wir werden die Hinweise dann so gut es geht mit aufnehmen, um anderen Nutzern ebenfalls zu helfen. Achtet bitte auf einen netten Umgangston.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

* Werbung