Treiber deinstallieren: So geht's am einfachsten in Windows

Selim Baykara

Wenn ihr ein Gerät in Windows nicht mehr benötigt, könnt ihr einfach den entsprechenden Treiber deinstallieren und die Hardware-Komponente aus der System-Konfiguration nehmen. Wir zeigen euch, wie ihr das am einfachsten bewerkstelligt.

Fünf Tipps für Windows 10.

Damit Hardware-Bauteile wie Grafikkarte, Festplatte und Laufwerke funktionieren benötigt ihr für Windows bestimmte Treiber. Entfernt ihr das entsprechende Gerät macht es aber auch Sinn, den Treiber zu deinstallieren, um die System-Konfiguration nicht zu überladen. Windows bietet euch dabei eine einfache Möglichkeit den entsprechenden Treiber manuell im Gerätemanager zu entfernen.

Windows Treiber deinstallieren

Treiber deinstallieren in Windows 10 und 7 – so geht’s

So entfernt ihr einen Treiber in Windows 10 und 7:

  1. Öffnet den Gerätemanager, indem ihr Windows+R drückt und dann den Befehl devmgmt.msc in das Dialog-Feld für Ausführen eintragt.
  2. Falls eine Sicherheitsabfrage erscheint, bestätigt ihr mit Ja.
  3. Ihr gelangt jetzt zu einer Liste mit verschiedenen Hardware-Gruppen, z.B. Grafik-Karte oder Audio-Treiber.
  4. Klickt die Gruppe an und ihr bekommt alle installierten Treiber in der Kategorie angezeigt.
  5. Wählt dann einen installierten Treiber aus und klickt mit Rechtsklick darauf.
  6. Wählt dann die Option Deinstallieren aus.

Der Treiber wird jetzt entfernt – beachtet aber, dass ihr diese Methode nur dann anwendet, wenn ihr euch ganz sicher seid, dass ihr den entsprechenden Treiber nicht mehr benötigt. Ansonsten riskiert ihr ernsthafte Schäden an eurem Betriebssystem. Lest auch, wie ihr in Windows 10 und 7 Treiber aktualisieren und Treiber-Updates deaktivieren könnt.

Windows Treiber anzeigen

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 Programme, die damals jeder auf dem PC hatte.

Alte Treiber anzeigen und entfernen

Unter Umständen befinden sich noch alte Treiber im System, die aber nicht mehr angezeigt werden. Um diese „Treiberleichen“ zu entfernen, müsst ihr sie erst sichtbar machen.

  1. Dazu öffnet ihr das Windows-Suchfeld mit Klick auf den Start-Button links unten und gebt dann den Begriff „Umgebung“ ein.
  2. Wählt anschließend das Suchergebnis „Umgebungsvariablen für diese Konto verwalten“ aus und klickt dann im neuen Fenster auf „Neu“.
  3. Jetzt gebt ihr in die erste Zeile devmgr_show_nonpresent_devices und in die zweite Zeile 1 ein und bestätigt danach zweimal mit OK.
  4. Im Gerätemanager wählt ihr oben in der Menüleiste unter zuerst Ansicht und dann im Menü den Punkt „Ausgeblendete Geräte anzeigen“ aus.

Auch hier gilt natürlich, dass ihr nur solche Treiber deinstallieren solltet, von denen ihr wirklich wisst, dass ihr sie nicht mehr braucht.

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Der Großteil der Menschheit weiß, was „Googeln“ bedeutet und tut es jeden Tag. Aber seit wann gibt es Google eigentlich? Mit welchen Suchmaschinen hat man früher gesucht und was wurde aus ihnen? Diese Fragen wollen wir euch hier beantworten.
    Marco Kratzenberg
  • WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    Jeder kennt es: Während man im Wohnzimmer schnell durch das Internet surfen kann, lahmt die Verbindung einige Räume weiter erheblich. Um herauszufinden, wo ihr euren Desktop-PC am besten hinstellen solltet oder wo ein WLAN-Repeater seinen Platz findet, könnt ihr vorab die WLAN-Signalstärke messen. Wie ihr dies bewerkstelligt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link