Windows 10: Bios starten und Einstellungen ändern - so geht's

Selim Baykara 3

In Windows 10 könnt ihr im BIOS  bestimmte Systemeinstellungen ändern, z.B. die Bootreihenfolge der Laufwerke beim Systemstart. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr ein modernes UEFI-BIOS oder ein älteres Legacy-BIOS verwendet. Wir zeigen euch in unserem Tipp des Tages, wie ihr schnell und einfach mit Windows 10 ins BIOS gelangt.

Video: Fünf Tipps für Windows 10

Fünf Tipps für Windows 10.

Das BIOS ist dafür verantwortlich, die Hardware auf eurem Rechner zu initialisieren und bestimmte Einstellungen zu verwalten. Wenn ihr beispielsweise die Bootreihenfolge der Laufwerke ändern, die Clock-Speed euer CPU beschleunigen oder verlangsamen oder die Onboard-Grafikkarte abschalten wollt, müsst ihr dazu das BIOS aufrufen und die entsprechenden Einstellungen aktivieren.

So macht ihr Windows 10 noch schneller:

Bilderstrecke starten
17 Bilder
Windows schneller machen: Die besten Tools.

Windows 10: BIOS starten

In Windows 10 funktioniert das Starten des BIOS prinzipiell genauso wie in früheren Betriebssystemen. Ihr ruft das BIOS über den Bootscreen auf, der einige Sekunden nach dem Aktivieren des Ein-Schalters angezeigt wird.

  1. Schaltet den Rechner ein und wartet bis ihr den Bootscreen seht und das BIOS einen Piepton von sich gibt.
  2. Drückt jetzt die Taste, um das Setup-Menü zu öffnen.
  3. In dem obigen Beispiel handelt es sich um die Entfernen-Taste (englisch: Del) – je nach System kann das aber auch die Taste F12, Esc oder eine andere Funktionstaste sein.
  4. Anschließend gelangt ihr ins BIOS.
  5. Falls es nicht klappt, hilft euch dieser Artikel: Wie komme ich ins BIOS – Windows XP, Vista, 7. Die dort gezeigten Lösungen funktionieren auch in Windows 10.

Tipp: Das UEFI-Mainboard GigaByte GA-Z170M-D3H ist für leistungsstarke Intel-Prozessoren geeignet und bietet euch ein fast perfektes Board zum bezahlbaren Preis.

Windows 10: UEFI-BIOS oder Legacy BIOS?

Im Zusammenhang mit Windows 10 taucht häufig der Begriff UEFI-BIOS auf – gemeint ist damit eine neuere Variante des BIOS, die über eine grafische Benutzeroberfläche verfügt und auch mit der Maus bedient werden kann. UEFI ist zudem speziell auf 64-Bit Betriebssysteme ausgelegt und verfügt mit der Secure-Boot-Funktion über ein zusätzliches Sicherheitsinterface, das Schadsoftware bereits beim Systemstart ausschaltet.

  • Auf modernen Mainboards (ab ca. 2014) kommt zunehmend UEFI zum Einsatz – euer Windows-10-Rechner muss aber nicht zwangsläufig UEFI unterstützen.
  • Schaut dazu in diesen Artikel, um in Windows 10 herauszufinden, welche PC-Schnittstelle läuft.
  • Letzten Endes hängt es von der Hardware ab, im speziellen eurem Mainboard, welches BIOS ihr verwendet.
  • Habt ihr noch ein älteres BIOS auf dem Mainboard, spricht man von einem sogenannten Legacy-BIOS.
  • Die Grundfunktionen sind bei beiden BIOS-Varianten gleich, es gibt aber auch einige wichtige Unterschiede

UEFI-BIOS in Windows 10 aufrufen

Neben der oben beschriebenen Methode über den Startbildschirm gibt es in Windows 10 noch zwei weitere Möglichkeiten das BIOS aufzurufen, nämlich direkt aus dem Betriebssystem heraus. Entweder über das Menü Update und Wiederherstellung oder direkt im Login-Bildschirm.

Im Menü Update und Wiederherstellung

Windows UEFI

  1. Klickt auf dem Desktop auf das Windows-Symbol (links unten) und wählt im Start-Menü den Punkt Einstellungen aus.
  2. Wählt jetzt die Option Update & Wiederherstellung aus.
  3. Hier findet ihr den Menüpunkt Wiederherstellung – klickt einmal darauf.
  4. Rechts unten seht ihr jetzt die Überschrift Erweiterter Start – darunter befindet sich der Button Jetzt neu starten.
  5. Klickt einmal auf den Button und der Rechner wird mit den Erweiterter Start-Optionen gestartet
  6. Wählt auf dem folgenden Bildschirm die Option Problembehandlung.
  7. Wählt dann Erweiterte Optionen aus.
  8. Zuletzt klickt ihr auf UEFI-Firmwareeinstellungen und bestätigt noch einmal mit Neu starten, um ins UEFI-BIOS zu gelangen.

Im Login-Bildschirm

Das UEFI-BIOS könnt ihr auch direkt im Login-Bildschirm starten. So geht’s:

Windows UEFI EIn Aus

  1. Wenn ihr euch im Login-Bildschirm befindet gebt ihr nicht euer Zugangs-Passwort ein, sondern klickt auf den Button Ein-Aus.
  2. Klickt dann auf die Option Neu starten, während ihr die Umschalt-Taste (Shift) gedrückt haltet.
  3. Anschließend öffnet sich das UEFI.

  Windows 10: Leistungsindex anzeigen - So geht's

Ein letzter Hinweis: Im BIOS könnt ihr kritische Systemeinstellungen vornehmen, die euren Rechner bei falscher Konfiguration stark in Mitleidenschaft ziehen bzw. komplett unbrauchbar machen können. Bevor ihr irgendwelche Änderungen vornehmt, solltet ihr euch deshalb gut über die Konsequenzen informieren.

Falls irgendwelche Probleme nach dem Ändern der BIOS-Einstellungen auftreten, hilft möglicherweise nur noch ein Zurücksetzen des BIOS. Der Artikel BIOS-Reset: Zurücksetzen auf Standardeinstellungen erklärt euch, wie das geht. Außerdem zeigen wir euch, wie ihr ein BIOS flashen könnt.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa

    Mit der „Europakarte 2018/2019 – Unterwegs in Europa“ stellt euch das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union eine kostenlose Karte des Kontinents im PDF-Format zur Verfügung.
    Marvin Basse
  • Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    Windows 10: Standard-Apps festlegen & ändern – so geht's

    In Windows 10 bestimmt ihr neben den Standardprogrammen auch Standard-Apps, mit denen Windows eure Dateien automatisch öffnet, wenn ihr auf diese doppelt klickt. Wir zeigen in unserem Tipp des Tages, wo ihr in Windows 10 die Einstellungen findet, um Standard-Apps für bestimmte Dateitypen auszuwählen.
    Robert Schanze 13
  • Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Total Commander (ehemals Windows Commander)

    Der Total Commander ist mehr als ein Ersatz für den Windows-Explorer. Der Dateimanager mit Zwei-Fenster-Technik und Kommandozeile macht viele andere Windowsprogramme überflüssig und erleichtert euch die Arbeit. Windows-Profis lieben ihn und die anderen werden durch ihn zu Profis.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link