Cortana ist die digitale Sprachassistentin in Windows 10, die euch über aktuelle Internet-Themen informiert, an Termine und Aufgaben erinnert sowie Sätze übersetzt. Um euch bei der täglichen Arbeit zu helfen, ist sie permanent mit dem Internet verbunden. Aber lässt sich Cortana auch offline nutzen? Wir zeigen euch, was dann passiert.

 

Windows 10

Facts 
10 Reasons to Upgrade to Windows 10: CORTANA

Die digitale Sprachassistentin Cortana braucht eigentlich eine ständige Internetverbindung, damit ihr alle Funktionen nutzen könnt. Ob sich die digitale Sprachassistentin auch offline nutzen lässt, klären wir hier.

Tipp: Wie ihr Windows 10 offline verwendet, erfahrt ihr hier: Windows 10 offline nutzen – So geht's.
Bilderstrecke starten(61 Bilder)
Die 60 dümmsten & lustigsten Fehlermeldungen von Windows, macOS & Co.

Windows 10: Cortana offline nutzen – Geht das?

Microsoft hat Windows 10 mit starker Cloud-Vernetzung entwickelt. Das sieht man schon daran, dass das Betriebssystem bei der Installation standardmäßig ein Microsoft-Konto erstellt und Cortana früher ohne dieses gar nicht erst funktioniert hat. Mittlerweile hat Microsoft auf das Feedback der Nutzer gehört: In neueren Versionen lässt sich Cortana ohne Microsoft-Konto nutzen

| GIGA“ href=“//www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-cortana-ohne-microsoft-konto-nutzen-so-geht-s/“ target=“_blank“>Cortana ohne Microsoft-Konto nutzen. Allerdings ist Cortana damit nur begrenzt „offline“, denn die Interessen und Nachrichten-Themen etwa, über die sie euch auf dem Laufenden hält, werden weiterhin aus dem Internet bezogen. Gleiches gilt für Routenberechnungen.

Mit Cortana den PC herunterfahren oder neustarten – So geht's

Was passiert, wenn Cortana offline ist?

Damit Cortana umfassend funktioniert, ist eine Internetverbindung zwingend nötig. Falls ihr keine Internetverbindung habt oder diese deaktiviert, ist Cortana allerdings tatsächlich offline. Folgende Funktionen funktionieren dann unter anderem nicht mehr:

  • Erinnerungen erstellen
  • Termin erstellen
  • Websuche
  • Wettervorhersage
  • Interessen-Verfolgung und Nachrichten-Anzeige
  • mathematische Berechnungen

Wenn Cortana offline ist, weiß die digitale Assistentin sogar auf einfache mathematische Berechnungen wie „2 + 2“ keine Antwort mehr. Des Weiteren lassen sich nicht mehr die Menüpunkte Notizbuch und Erinnerungen aufrufen. Wenn ihr auf den Startseite-Button klickt, erscheint nur der Text:

„Wir können im Moment keine Verbindung mit der Websuche herstellen, du kannst deine Inhalte aber trotzdem durchsuchen. Überprüfe, ob du mit dem Internet verbunden bist.“

Wenigstens könnt ihr den PC noch nach eigenen Dateien durchsuchen, aber das ging vorher auch ohne Cortana und ist eine Standardfunktion von Windows. Vor allem die mathematischen Berechnungen zeigen, wie sehr Cortana vom Internet abhängig ist, obwohl das bei Mathematischen Berechnungen wirklich nicht nötig sein müsste.

Alles in allem solltet ihr euch also im Klaren darüber sein, dass alle Anfragen und Funktionen, die Cortana ansonsten mithilfe von Informationen aus dem Internet beantwortet und nutzt, nicht mehr funktionieren. Und das sind wohl mehr als man denkt und mehr als es sein müssten.

Was ihr zu Cortana wissen solltet:

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Robert Schanze
Robert Schanze, GIGA-Experte für Windows, Android, Linux und Software.

Ist der Artikel hilfreich?