Windows 10: Explorer mit Arbeitsplatz öffnen statt Schnellzugriff – so geht's

Robert Schanze 5

Der Datei-Explorer in Windows 10 zeigt standardmäßig den Schnellzugriff an. Wir zeigen, wie ihr standardmäßig den Arbeitsplatz öffnen lasst.

Im Video zeigen wir, wie der Datei-Explorer beim Öffnen wieder den Arbeitsplatz anzeigt:

Windows 10: Datei-Explorer immer mit Arbeitsplatz öffnen.

Windows 10: Explorer mit Arbeitsplatz öffnen statt mit Schnellzugriff

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + E, um den Windows-Explorer zu öffnen.
  2. Klickt im Menü Ansicht auf den Button Optionen.
  3. Im neuen Fenster wählt ihr oben bei Datei-Explorer öffnen für den Eintrag Dieser PC aus.
  4. Bestätigt mit dem Button OK.

Wenn ihr nun den Windows-Explorer startet, seht ihr standardmäßig die Ansicht mit allen Festplatten und Laufwerken:

Nun öffnet der Explorer standardmäßig den Arbeitsplatz / Dieser PC mit allen Festplatten und Laufwerken
Nun öffnet der Explorer standardmäßig den Arbeitsplatz / Dieser PC mit allen Festplatten und Laufwerken.

Kommentar: Das versuchte Microsoft schon bei Windows 7

Das gleiche Spiel versuchte Microsoft bereits in Windows 7, wo standardmäßig die Bibliotheken statt der Computer-Ansicht angezeigt wurden. Damit sollten Nutzer damals auf die neuen Windows-Bibliotheken gestoßen werden. Allerdings fanden viele, einschließlich mir, die Idee nicht so toll. Das erste, was ich tue, nachdem ich Windows 7 installiere: Bibliotheken per Registry-Tweak ausblenden.

Mittlerweile hat Microsoft dazu gelernt und wenigstens die Option eingebaut, als Standardansicht im Datei-Explorer den altbekannten Arbeitsplatz mit all seinen Laufwerken auszuwählen. Danke!

Ein gutes Betriebssystem hat in meinen Augen Optionen mit denen man es sich so anpassen kann, wie man es haben möchte. Windows 8 wäre beispielsweise gar nicht so „schlimm“ gewesen, wenn man sich die alte Startmenü-Ansicht über ein paar Mausklicks wiederherstellen hätte können. Wenn man schon ein neues System entwickelt, sollte das aber auf jeden Fall besser sein als das Vorherige.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • RAM testen in Windows – so geht's

    RAM testen in Windows – so geht's

    Falls Windows häufig abstürzt, liegt das oft an fehlerhaftem Arbeitsspeicher (RAM). Windows 10, 8 und 7 haben aber ein Tool an Bord, das euren Arbeitsspeicher auf Fehler testen kann. Wie ihr eine RAM-Speicherdiagnose ausführt, zeigen wir euch hier auf GIGA. Keine Zusatz-Software nötig.
    Robert Schanze
  • MyKeyFinder 2019

    MyKeyFinder 2019

    Der MyKeyFinder Download durchforstet euren Rechner nach Lizenzschlüsseln installierter Software und stellt diese übersichtlich dar.
    Marvin Basse
* Werbung