Windows 10: Gruppenrichtlinien öffnen & ändern – so geht's

Robert Schanze 1

In Windows 10 könnt ihr mit Gruppenrichtlinien bestimmte Einstellungen am Betriebssystem ändern, die alle Benutzer des Rechners betreffen. Auch findet ihr dort Einstellungen, die es nirgends sonst gibt. Wir zeigen, wie ihr die Gruppenrichtlinien öffnet und ändert.

Der „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“ (gpedit.msc) ist nur in den Windows-10-Versionen Pro und Enterprise enthalten. Für die Home-Version könnt ihr gpedit.msc nachträglich installieren. Allerdings sind dann nicht zwangsläufig auch alle Gruppenrichtlinien verfügbar.

Als Administrator könnt ihr für verschiedene Benutzer alle möglichen Einstellungen global verwalten. Dazu öffnet ihr den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“ – ihr müsst die Einstellungen damit also nicht individuell im Konto jedes einzelnen Benutzers festlegen.

Window 10: Gruppenrichtlinien-Editor öffnen

So öffnet ihr den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R.
  2. Gebt im Ausführen-Dialog gpedit.msc ein und drückt Enter.
  3. Anschließend öffnet sich der Editor, in dem ihr die verschiedenen Richtlinien festlegen könnt.

Windows 10: Gruppenrichtlinien ändern und festlegen

Im folgenden Beispiel zeigen wir euch, wie ihr mit den Gruppenrichtlinien verbietet, dass die Benutzer einen anderen Bildschirmschoner verwenden.

  1. Öffnet den „Editor für lokale Gruppenrichtlinien“ wie oben beschrieben.
  2. Navigiert zu Benutzerkonfiguration > Administrative Vorlagen > Systemsteuerung > Anpassung.

  3. Klickt rechts doppelt auf die Richtlinie „Ändern des Bildschirmschoners verhindern“.
  4. Im nächsten Fenster wählt ihr die Option „Aktiviert“aus und bestätigt mit OK.

Falls es Probleme bei euch gab, schreibt es uns gern in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

* Werbung