Windows 10: Netzlaufwerk verbinden – so geht's

Robert Schanze 1

Wenn ihr in Windows 10 auf einen freigegebenen Netzwerk-Ordner eines andere PCs über den Windows Explorer zugreifen wollt, könnt ihr diesen Ordner als Netzlaufwerk verbinden. Dann müsst ihr nicht immer über den Punkt „Netzwerk“ navigieren. Wir zeigen euch in dieser Anleitung, wie das geht.

Windows 10: Netzlaufwerk verbinden

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + E.
  2. Klickt im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste auf Dieser PC.
  3. Wählt in Kontextmenü den Eintrag Netzlaufwerk verbinden… aus.
  4. Wählt im neuen Fenster aus, welchen Laufwerkbuchstaben das Netzlaufwerk haben soll.
  5. Klickt auf den Button Durchsuchen… .

  6. Windows 10 zeigt nun alle erkannten Geräte im Netzwerk an.
  7. Wählt etwa einen PC oder Server aus, um seine freigegebenen Ordner zu sehen.
  8. Wählt einen Ordner aus und bestätigt mit OK.
  9. Wenn ihr das Netzlaufwerk bei jedem Windows-Start automatisch wiederherstellen wollt, setzt ein Häkchen bei Verbindung bei Anmeldung wiederherstellen.
  10. Falls ihr euch an dem jeweiligen Netzwerk-PC mit anderen Login-Daten anmelden müsst, setzt das entsprechende Häkchen beim Eintrag darunter.
  11. Klickt auf Fertig stellen.
  12. Windows 10 erstellt nun in Windows-Explorer links unter Dieser PC den ausgewählten Ordner als Netzlaufwerk.

Unter Umständen müsst ihr noch in einem kleinen Fenster Benutzername und Passwort eingeben, um auf den entsprechenden Ordner des Netzwerk-PCs oder -Servers zuzugreifen. In der Regel sind das die Login-Daten, mit denen ihr euch auch an dem Netzwerk-PC beziehungsweise -Server anmeldet.

Windows 10: Netzlaufwerk trennen

Um das Netzlaufwerk wieder zu trennen, klickt ihr es im Windows-Explorer mit der rechten Maustaste an. Wählt dann den Eintrag Trennen aus. Das Netzlaufwerk ist dann wieder verschwunden.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 Situationen, in denen Windows vollkommen versagt hat.

Windows 10: Netzlaufwerk geht nicht (Fehler)

Wenn Windows 10 das Netzlaufwerk nicht erstellen kann, erscheint der Fehler, dass auf die Netzwerkfreigabe nicht zugegriffen werden konnte. Prüft in dem Fall, ob ihr Berechtigungen für den Zugriff habt. Das könnt ihr in den Einstellungen des freigegebenen Ordners des jeweiligen Netzwerk-PCs konfigurieren.

Außerdem solltet ihr eure Netzwerkeinstellungen prüfen und schauen, ob sich die PCs gegenseitig im Netzwerk finden können. Wenn ihr statische IP-Adressen nutzt, sind unter Umständen Änderungen darin nötig.

 

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

* gesponsorter Link