„Windows 10 Oktober 2018 Update“ löscht eigene Dateien – Hilfe, das könnt ihr tun!

Robert Schanze 1

Einige Nutzer vermissen eigene Dateien, nachdem sie das „Windows 10 Oktober 2018 Update“ installiert haben. Wir zeigen euch, was ihr in dem Fall tun könnt, um wieder an eure Daten zu kommen.

Update 09.10.2018: Microsoft gab per Twitter bekannt, dass die verlorenen Daten wiederhergestellt werden können. Ihr müsst dafür die Support-Hotline des jeweiligen Landes anrufen – siehe unsere Hinweise unten.

Welche Dateien und Ordner sind betroffen?

Mittlerweile hat Microsoft das „Windows 10 Oktober 2018 Update“ gestoppt, da es laut Nutzerberichten (hier und hier) unkontrolliert Dateien von Nutzern gelöscht hat. Betroffen sind folgende Ordner und deren Unterordner:

  • C:\Users\Public\Documents\
  • C:\Benutzer\Öffentlich\
  • C:\Users\<user>\Documents\
  • C:\Benutzer\<Benutzername>\

Damit sind also vor allem auch die eigenen Dateien gemeint wie Bilder, Musik, Videos:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Windows 10: Herausfinden, ob man vom Lösch-Fehler betroffen ist

  • Wenn im Dokumentenordner noch Dateien vorhanden sind, soll es zu keinem Datenverlust gekommen sein.
  • Das liegt wohl daran, weil der Fehler entweder alle Dateien im Dokumentenordner löscht oder gar keine.
  • Es soll nicht vorgekommen sein, dass nur einzelne Dateien gelöscht wurden.

„Windows 10 Oktober 2018 Update“ löscht eigene Dateien – das könnt ihr tun

Wenn ihr das „Windows 10 Oktober 2018 Update“ installiert habt und ihr Dateien vermisst, solltet ihr Mirosoft kontaktieren. Der Konzern empfiehlt folgende Schritte:

  1. Nutzt den betroffenen Windows-PC so wenig wie möglich.
  2. Ruft Microsoft unter der deutschen Telefonnummer an: 0180 - 667 22 55
  3. Hier findet ihr die Telefonnummern für andere Länder.
  4. Meldet euch beim Support per Kontaktformular.

Update 11.10.2018: Die Webseite Golem.de macht Betroffenen allerdings wenig Hoffnung:

Zitat: „Golem.de wurde von einem betroffenen Windows-10-Nutzer darauf hingewiesen, dass zumindest der deutsche Microsoft-Support nichts in dieser Richtung unternehme.

Stattdessen würde wohl nur empfohlen, Windows 10 neu zu installieren. Die Daten lassen sich so allerdings nicht wiederherstellen. Alternativ blieben professionelle Datenrettungs-Unternehmen, deren Kosten dann allerdings der Nutzer tragen müsste. Aus gegebenem Anlass empfehlen wir, zukünftig neue Funktions-Updates von Windows 10 temporär zu pausieren und erst zu installieren, wenn alle aufkommenden Probleme beseitigt wurden.

Tipp: Wenn ihr selbst ein Backup von Windows oder euren Daten gemacht habt, spielt das einfach zurück. So spart ihr euch eine Menge Frust, Kosten und Arbeit.

Microsoft wird das Update wieder freigeben, sofern Fehler gefunden und behoben wurden. Bis dahin solltet ihr es nicht manuell herunterladen und erst recht nicht installieren.

Welches Betriebssystem findest du am besten? (Desktop)

Ich habe mit Windows 3.1 angefangen und finde Windows 7 immer noch sehr gut. Mittlerweile ist Linux Mint (Cinnamon) mein Favorit, da Windows 10 Wege geht, die ich nicht immer gut finde. Welches Betriebssystem findet ihr heute am besten?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • PS4, Xbox One und Mini-PC: Die besten Deals des Tages

    PS4, Xbox One und Mini-PC: Die besten Deals des Tages

    In den GIGA Top Deals versorgen wir euch täglich mit den besten Schnäppchen aus dem Netz – immer aktuell, mit den besten Produkten und echter Ersparnis. Heute mit vielen Bundles für PS4- und Xbox-One-Neulinge, einem preiswerten Mini-PC und einer hervorragenden Fitness-Smartwatch.
    Frank Ritter 9
  • Paint.NET

    Paint.NET

    Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.
    Jonas Wekenborg
  • Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird

    Mozilla Thunderbird ist ein beliebter E-Mail-Client der Mozilla-Unternehmensgruppe mit automatischer Konto-Einrichtung und übersichtlicher Programmoberfläche. Noch dazu ist der Thunderbird komplett kostenlos.
    Jonas Wekenborg
* Werbung