Windows-10-Sicherheit: 10 Tipps für optimalen Schutz

Selim Baykara 1

Sicherheit in Windows 10 verbessern - Tipp 7: Dateien scannen

Windows Defender Überprüfung Benutzerdefiniert

In Windows 10 ist es nicht möglich einzelne Laufwerke per Kontextmenü im Windows-Explorer auf mögliche Schadsoftware zu scannen. Die Funktion gibt es aber dennoch, allerdings läuft der Scan über den Windows Defender. Öffnet den Windows Defender wie oben beschrieben und wählt bei Überprüfungsoptionen die Option Benutzerdefiniert. Im nächsten Fenster habt ihr dann die Wahl welche Laufwerke und Partitionen von Windows 10 auf eventuellen Schädlingsbefall gescannt werden.

Windows 10 Banner

Tipp 8: Datenschutzeinstellungen anpassen

Windows 10 Datenschutz

Windows 10 sammelt standardmäßig relativ viele Nutzerdaten und sendet sie anschließend an Microsoft weiter. Wenn euch eure Privatsphäre lieb ist, solltet ihr die Datenschutzeinstellungen deshalb anpassen bzw. einzelne Features deaktivieren. Geht dazu in die Einstellungen und dann ins Menü Datenschutz. Hier findet ihr zahlreiche Einstellungen, wie Windows 10 mit den Nutzerdaten umgeht: Ihr könnt z.B. festlegen ob einzelne Apps eure Nachrichten und Emails mitlesen, eure Position bestimmt wird, oder ob Apps Zugriff auf eure Kontodaten haben. Je nach Wunsch stellt ihr den Schalter bei der entsprechenden Option auf Aus. Überlegt euch außerdem, ob es nicht sinnvoller ist, statt einem Microsoft-Konto ein lokales Konto für die Anmeldung zu verwenden.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Windows-10-Probleme: Die 10 häufigsten Fehler mit Lösung

Tipp 9: Smartscreen-Filter aktivieren

Windows 10 Smartscreen

Der Smartscreen-Filter ist in Windows 10 dafür verantwortlich , euch vor potentiell schädlichen Downloads von verdächtigen Webseiten zu schützen, indem er aufgerufene Seiten analysiert und euch gegebenenfalls warnt. Ihr aktiviert den Smartscreen-Filter über die Systemsteuerung (Rechtsklick auf Windows-Button und Systemsteuerung aus dem Dropdown-Menü aufrufen) Navigiert hier zum Menü Sicherheit und Wartung und klickt dann links auf Windows Smartscreen-Einstellungen ändern. Im folgenden Menü könnt ihr dann auswählen, wie der Smartscreen-Filter mit unbekannten Seiten verfährt.

Und der letzte Tipp um die Sicherheit in Windows 10 zu erhöhen ist…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung