Windows 10 Startmenü: Die 3 besten Alternativen

Marco Kratzenberg

Das Windows 10 Startmenü ist eine Zumutung für jeden, der schon länger mit Windows arbeitet. Hier stellen wir Euch 3 Alternativen für das Startmenü von Windows 10 vor, die das alte Feeling zurückbringen oder ein ganz neues schaffen.

Windows 10 Startmenü: Die 3 besten Alternativen

Das Windows 7 Startmenü für Windows 10 oder Windows 8 wünschen sich Viele, die den Umstieg mitgemacht haben. Sie empfinden das neue Menü als unübersichtlich. Es wird ziemlich deutlich, dass Microsoft hier seinem Mischmasch aus Desktop- und Tabletbetriebssystem das passende Menü verpassen wollte. Doch die Kacheln und die Aufteilung nutzen bestenfalls Rentner, die immer wieder dieselben drei Programme aufrufen.

Schon lange gibt es darum Windows 10 Startmenü Alternativen, die uns die frühere Funktionalität zurückgeben sollen. Nicht alle sind kostenlos. Es besteht also offensichtlich Bedarf. Wir stellen Euch hier einige etablierte alternative Startmenüs für Windows 10 vor.

Classic Shell

Classic Shell ist eine der beliebtesten Windows 10 Startmenü Alternativen. Das liegt nicht nur daran, dass es sich bei diesem Tool um Freeware handelt. Der Classic Shell Download bringt das alte Menü übrigens nicht nur für Windows 10 zurück, sondern deckt auch Windows 7 und Windows 8 ab!

Hier könnt Ihr Euch außerdem entscheiden, ob Ihr beispielsweise das XP-Menü als Windows 10 Startmenü wiederhaben wollt, oder ob Ihr mit dem Windows 7 Startmenü zufrieden wart. Auch der Startbutton lässt sich ersetzen. Umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten sorgen dafür, dass Ihr so zu einem perfekten Menü kommt - perfekt für Euch. Mehrere Skins lassen Euch außerdem das Aussehen verändern.

Classic Shell wechselt also nicht nur das Design und die Art der Menüdarstellung, sondern gibt Euch zahlreiche Möglichkeiten, die Menüoptik anzupassen. Ihr könnt das Verhalten der Maustasten genauso festlegen, wie die Anzeige der verschiedenen Buttons im Menü. Das Suchfällt lässt sich wahlweise anzeigen, ausblenden oder auf die Tabulatortaste legen.

Ganz offensichtlich ist Classic Shell nicht nur so beliebt, weil es kostenlos ist, sondern vor allem auch wegen seiner umfassenden Möglichkeiten, das Startmenü von Windows 7 bis Windows 10 anzupassen. Praktisch ist auch eine Backupfunktion, mit der Ihr Eure bevorzugten Einstellungen im- und exportieren könnt.

downloaden

Classic Shell Tipp

Wenn Ihr in den Einstellungen einen Haken bei „Alle Einstellungen“ setzt, könnt Ihr noch wesentlich mehr Anpassungen vornehmen. Beispielsweise lässt sich dann auch die Taskleiste verändern, Ihr könnt Sounds aktivieren und sogar die Icons pixelgenau einstellen.

 

Start Menu Reviver

Der Download Start Menu Reviver ist zwar eine kostenlose Alternative zum Windows 10 Startmenü, aber er bringt nicht unbedingt das XP- oder Windows 7 Feeling zurück. Es ist ein etwas anderes Startmenü für Windows 8 und Windows 10, stellt aber die Kacheltechnik stärker in den Vordergrund, als Classic Shell das tut.

Es ist eigentlich ein Lückenfüller, der mittlerweile seinen Zweck etwas überlebt hat. Denn das katastrophale Windows 8 Startmenü wurde durch dieses Programm gut ersetzt und zu Besserem verändert. Doch mit Windows 10 kam ein Startmenü, das nicht perfekt aber notfalls brauchbar war.

Aber immerhin ist Start Menu Reviver doch eine echte Alternative zum Startmenü von Windows 10, denn es bringt eine Leiste der wichtigsten Systemordner mit und zusätzlich ein frei anpassbares Feld mit Programmkacheln. Außerdem bekommt Ihr eine alphabetisch sortierte Liste aller Anwendungen angezeigt, die erst beim Überfahren mit der Maus ausfährt. Natürlich ist auch ein Suchfeld Teil des Menüs. In den Grundeinstellungen könnt Ihr unter zahlreichen Styles wählen und festlegen, wie groß das Menü generell sein soll. Dabei lässt sich das Aussehen noch manuell anpassen.

Start Menu Reviver ist ein alternatives Windows 10 Startmenü, das viele der normalen Funktionen erhält, aber auch einige nützlicher Verbesserungen mitbringt. Es ist - wie auch das Originalmenü - auch touchscreenfreundlich.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Radial Menu

Radial Menu ist nun wirklich mal etwas ganz anderes! Während die anderen Programme das Windows 10 Startmenü ersetzen und sich an dessen Stelle einklinken sollen, fungiert das Radial Menü als Ergänzung. Oder auch als echte Alternative zum Windows 10 Startmenü, auf das man dann nämlich in großen Teilen verzichten kann.

Dieses Menü lässt das normale Startmenü von Windows 7, Windows 8 oder Windows 10 völlig unangetastet und nistet sich nicht an dessen Position ein. Vielmehr wird damit ein vollständig personalisiertes Zusatzmenü erstellt. Dieses Menü stellt sich als Kreis dar, den Ihr in der Größe verändern könnt. In diesen Kreis kann der Anwender Gruppen oder Programmaufrufe einfügen. Da der Platz logischerweise begrenzt ist, solltet Ihr Euch bei intensiver Nutzung des Radial Menüs vorher Gedanken über die Aufteilung machen. Allerdings lassen sich die Einträge auch nachträglich bearbeiten. Also legt man zuerst einmal die am häufigsten genutzten Programme ins Menü. Später fängt man dann vielleicht an, ein paar Gruppen zu erstellen und die verschiedenen Programme darin zu verteilen. Und am Ende, wenn man es wirklich als Startmenüalternative nutzt, kommen vielleicht sogar Gruppen in Gruppen hinzu.

Radial Menu könnt Ihr stilistisch anpassen und auch die Größe und das Verhalten des Menüs ändern. Zum Beispiel so, dass es sich zu einem kleinen, hellen Punkt auf dem Desktop verkleinert, wenn es nicht gebraucht wird. Der kann auch über allen anderen Fenstern liegen, so dass Ihr jederzeit an das Menü kommt.

Ist Radial Menu einmal fertig eingerichtet, braucht Ihr das Windows 10 Startmenü eigentlich fast nie mehr. Dann ist es auch egal, wie sehr es sich verändert hat.

Weitere Tipps zum Windows 10 Startmenü

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • PCMark 10

    PCMark 10

    Der PCMark 10 Download verschafft euch ein verbreitetes Benchmark-Programm und den Nachfolger von PCMark 8, mit dem ihr die Leistungsfähigkeit eures Rechners auf einfache Weise testen könnt.
    Marvin Basse
  • WinToUSB

    WinToUSB

    Mit dem WinToUSB Download kann man ein Windows-Betriebssystem von einer Installations-CD auf einer USB-Festplatte oder einem Stick installieren, von dem danach gestartet werden kann. Mit der neuesten Version lässt sich sogar das aktuelle Windows auf einem PC als Boot-System auf das USB-Speichermedium übertragen.
    Thomas Jungbluth
  • MediaMonkey Free

    MediaMonkey Free

    Der MediaMonkey Download ist das musikalische Allround-Komplettpaket auf dem Rechner: Musikdateien verwalten, abspielen, synchronisieren uvm.
    Marvin Basse 2
* Werbung