Windows-Explorer: Tabs nutzen – So geht's

Robert Schanze

Tabs sind etwa im Browser sehr hilfreich, um mit mehreren Webseiten gleichzeitig zu arbeiten. Wer in Windows 10, 8 oder 7 oft mit mehreren Ordnern arbeitet, kann auch dort Tabs im Windows-Explorer nutzen. Wir zeigen, wie das geht.

Windows 10 How-To: Photos.

Windows 10, 8 und 7 unterstützen standardmäßig keine Tabs im Windows-Explorer, um übersichtlich, schnell und effektiv durch Fenster und Ordner zu wechseln. Wir zeigen, wie ihr mit dem kostenlosen Tool QTTabBar eine Tab-Leiste in den Explorer installiert.

Windows-Explorer: Tabs nutzen – So geht’s

Um im Windows-Explorer Tabs zu nutzen, macht ihr Folgendes:

  1. Installiert euch den Download des Tools QTTabBar.
  2. Startet Windows neu.

Jetzt müsst ihr im Windows-Explorer noch die Tab-Leiste aktivieren. In Windows 10 geht das folgendermaßen:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + E, um den Explorer zu öffnen.
  2. Klickt auf den Menüpunkt Ansicht, klickt rechts unter dem Symbol Optionen auf den nach unten gerichteten Pfeil und wählt den Eintrag QTTabBar aus.
Bilderstrecke starten
4 Bilder
JETZT Windows 10 April 2018 Update installieren – so geht's.

Windows-Explorer: Mit Tabs arbeiten – So geht’s

Neue Ordner zeigt Windows jetzt in der Tab-Leiste der QTTabBar an. Ihr könnt Ordner in die Tab-Leiste ziehen, um sie dort als neue Tabs zu öffnen. Wenn ihr doch mal ein zweites Explorer-Fenster braucht, drückt ihr einfach die Tastenkombination Windows + E.

Mit der QTTabBar könnt ihr Dateien eines Tabs in einen anderen kopieren, indem ihr sie mit der Maus einfach auf den entsprechenden Tab zieht. Dann wird standardmäßig Move To eingeblendet, wenn sich Quelle und Ziel auf der gleichen Festplatte befinden – die Dateien werden also verschoben. Wenn ihr sie stattdessen kopieren wollt, führt die Aktion mit gedrückter Strg-Taste aus, dann steht dort Copy To.

Tipp: Wen das Englische stört, installiert sich die deutsche Sprachdatei. Wie das geht und welche nützlichen Funktionen das Tool noch mitbringt, erfahrt ihr beim QTTabBar Download.

Über das Kontextmenü der einzelnen Tabs öffnet ihr Ordner auch in eigenen Fenstern. Wählt dazu den Befehl Open new window aus. Wenn ihr den aktuellen Tab duplizieren wollt, geht das auch über das Kontextmenü mit dem Befehl Clone this oder mit der Tastenkombination Strg + N. Alternativ könnt ihr bestimmte Funktionen aber auch als Menüsymbole über weitere Leisten einblenden lassen. Geht dabei wie oben beschrieben beim Einblenden der Tab-Leiste vor und wählt unter Anzeige, Optionen die Einträge QT Command Bar und QT Command Bar 2 aus:

  • QT Command Bar: Zugriff auf zuletzt geöffnete Tabs und Dateien, Tab in neuem Fenster öffnen, Tab duplizieren etc.
  • QT Command Bar 2: Zugriff auf Bibliotheken, Dieser PC, Systemsteuerung, Eingabeaufforderung etc.

Das Tab-Verhalten, Menüleisten und Tastenkombinationen könnt ihr zudem in den Einstellungen von QTTabBar anpassen. Drückt Alt + O, um sie zu öffnen. Da die Einstellungen sehr umfangreich ausfallen, sichert im Menüpunkt General am besten eure funktionierenden Einstellungen zunächst unter der Überschrift Managing settings mit dem Button Export Now… . Dann könnt ihr sie wiederherstellen, wenn ihr euch irgendwo vertan habt und die Einstellung zum Rückgängigmachen nicht mehr findet.

Was ihr über Windows 10 wissen solltet:

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Die absurdesten Stockfotos von Hackern

    Die absurdesten Stockfotos von Hackern

    Das Hacken von Computern, Servern oder Smartphones wird in Film und Fernsehen stets realitätsfern dargestellt. Doch die folgenden Stockfotos legen nochmal eine Schippe drauf.
    Robert Kohlick
  • McAfee Labs Stinger

    McAfee Labs Stinger

    Mit dem McAfee Labs Stinger Download bekommt ihr ein kostenloses Tool, das dann zum Einsatz zum kommt, wenn euer Rechner bereits von Malware befallen wurde und das die jeweiligen Bedrohungen findet und entfernt.
    Marvin Basse
  • LogMeIn Hamachi

    LogMeIn Hamachi

    Manchmal wäre es durchaus von Vorteil, weit voneinander entfernte Computer in einem gemeinsamen lokalen Netzwerk unterbringen zu können. Mit dem LogMeIn Hamachi Download ist genau das möglich, dies über einen Umweg zu simulieren.
    Jonas Wekenborg
* gesponsorter Link