XP AntiSpy für windows 10

Robert Schanze

Das beliebte und kostenlose Tool XP-AntiSpy gibt es auch für Windows 10. Damit könnt ihr die wichtigsten Datenschutz-Einstellungen im Betriebssystem anpassen. Wir zeigen in dieser Anleitung, wo ihr das Tool downloadet und wie ihr es nutzt.

Windows 10 - 5 tips for productivity.
Der Vorteil von kostenlosen Tools wie XP-AntiSpy ist, dass ihr alle wichtigen Systemeinstellungen auch zum Thema Datenschutz an einem Ort gebündelt anpassen könnt. Jetzt gibt es das Tool auch für Windows 10. So geht’s.

XP AntiSpy für windows 10

Um XP-AntiSpy für Windows 10 zu nutzen, macht ihr Folgendes:

  1. Es empfiehlt sich zunächst ein Backup eures Systems zu machen: Windows 10: Backup-Image erstellen und wiederherstellen – So geht’s. Dann könnt ihr immer die Grundeinstellungen wiederherstellen.
  2. Ladet euch die Freeware XP-AntiSpy herunter. Es handelt sich um eine Portable-Version, ihr braucht die EXE-Datei also nur per Doppelklick starten.
  3. Beim ersten Start fragt das Programm, ob ihr ein Profil mit den aktuellen Einstellungen anlegen wollt. Dies solltet ihr unbedingt tun, damit ihr später einfach auf die Standard-Einstellungen zurück wechseln könnt. Klickt also auf Ja.
  4. XP-AntiSpy zeigt in einem Fenster alle wichtigen Einstellungen in diesen Kategorien an: Datenschutz, Media Player, Diverse Einstellungen, Netzwerk, Internet Explorer, Dienste und Tweaks.

  5. Wenn ihr die Maus über einzelne Einträge bewegt, seht ihr darunter im gelb unterlegten Feld eine ausführliche Information, was die Funktion bewirkt.
  6. Setzt ein Häkchen bei der jeweiligen Funktion, die ihr aktivieren wollt.
  7. Euer gespeichertes Profil findet ihr unter dem Menüpunkt Profile (Siehe Schritt 2). Dort steht dann etwa Systemprofil vom 19.11.2015. Klickt darauf, um anzuzeigen, wie die Windows-10-Standardeinstellungen aussahen, bevor ihr XP-AntiSpy zum ersten Mal gestartet habt. Außerdem könnt ihr auch die Profile Neutral, Empfohlen, Windows Update und Systemstandard aktivieren.
  8. Wenn ihr Profile auswählt, werden aber noch keine Einstellungen geändert. Nur die Felder der einzelnen Einträge werden anders eingefärbt. Anhand der Farb-Legende (Symbolreferenz) erkennt ihr, was die Farben Grau, Grün, Rot und Orange bedeuten.
  9. Einträge mit einem Schloss könnt ihr nicht ändern, da euch die Rechte fehlen. Dafür könnt ihr den Administrationsmodus von XP-AntiSpy starten.

Hinweis: Wenn ihr bestimmte Einstellungen mit dem Tool ändert, kann es passieren, dass sich bestimmte Systemeinstellungen nicht mehr über das Einstellungsfenster in Windows 10 ändern lassen. Dann kann es etwa zur Meldung kommen: „Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet“. Hier erfahrt ihr, was ihr dann tun könnt: Windows 10: Einige Einstellungen werden von Ihrer Organisation verwaltet – Das könnt ihr tun. Des Weiteren befindet sich XP-AntiSpy für Windows 10 derzeit in der Beta-Phase. Es können also Fehler auftauchen.

Windows-10-Spionage: Diese Nutzerdaten werden an Microsoft gesendet

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Windows-Jokes, die dich zum Lachen und dann zum Weinen bringen werden.

Windows 10: AntiSpy mit Administratorrechten starten

Das Schloß bei einzelnen Einträgen bedeutet, dass die Einstellung mit den vorhandenen Benutzerrechten nicht geändert werden kann und kein Schreibzugriff besteht. Um diese Einträge zu ändern, könnt ihr XP-AntiSpy mit Administratorrechten starten:

  1. Klickt dazu in XP-AntiSpy auf das Menü Spezial.
  2. Wählt den Eintrag Administrationsmodus aus. XP-AntiSpy startet nun neu mit Administratorrechten.

Weitere Programme und Tipps zum Windows-10-Datenschutz findet ihr hier:

Was haltet ihr von der Namensänderung von Windows 9 auf Windows 10?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • Raspberry Pi 4 offiziell vorgestellt: Das macht den neuen Mini-PC so besonders

    Raspberry Pi 4 offiziell vorgestellt: Das macht den neuen Mini-PC so besonders

    Alles neu macht der Juni. Raspberry Pi stellte soeben die neue Hardware-Revision ihres bekannten und begehrten Mini-PCs vor. Im direkten Vergleich zum Vorgänger hat sich beim Raspberry Pi 4 einiges getan. Technische Daten, Preise, Verfügbarkeit und Neuerungen – GIGA hat die wichtigsten Informationen zum Raspberry Pi 4 für euch zusammengetragen.
    Robert Kohlick
  • aTube Catcher

    aTube Catcher

    Der aTube Catcher Download lädt und konvertiert in hoher Geschwindigkeit große Mengen von Musik & Videos aus dem Internet. Außerdem können mit dem Tool heruntergeladene Dateien konvertiert, Streams aufgezeichnet sowie Video-DVDs erstellt werden.
    Marvin Basse
* Werbung