Hyper-V in Windows 7 installieren – so geht's

Robert Schanze 2

In Windows 7 Professional könnt ihr die Virtualisierungstechnik Hyper-V installieren, um virtuelle PCs einzurichten. Unter Windows 7 Home ist das nicht möglich. Wir zeigen, wie ihr Hyper-V in Windows 7 aktiviert.

Videotipp | So installiert ihr Windows 10 unter Windows 7

VirtualBox - So einfach kann man Windows 10 installieren.

Hyper-V in Windows 7

Mit der Virtualisierungstechnik Hyper-V könnt ihr in Windows 7 virtuelle PCs einrichten. Administratoren können auf diese Weise von demjenigen PC mit installierten Hyper-V ihre virtuellen Server über das Netzwerk verwalten.

Hyper-V installiert ihr einfach über das Fenster „Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren“, allerdings taucht der entsprechende Eintrag standardmäßig noch nicht auf. Dazu müsst ihr zunächst die Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 7 installieren.

Nur in Windows 7 Professional: Hyper-V lässt sich nur in Windows 7 Professional einrichten – nicht in der Home-Version.

Hyper-V in Windows 7 installieren

So installiert ihr Hyper-V in Windows 7 in 6 Schritten:

  1. Downloadet die Remoteserver-Verwaltungstools (RSAT) und installiert sie. Es trägt auch die Bezeichnung KB958830. Die zugehörige EXE-Datei ist etwa 240 MB groß, bei uns hat der Vorgang daher eine ganze Weile gedauert.
  2. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  3. Tippt optionalfeatures ein und bestätigt mit der Eingabetaste.
  4. Navigiert im kleinen Fenster zu folgendem Pfad: Remoteserver-Verwaltungstools\Rollenverwaltungstools und setzt ein Häkchen bei Hyper-V-Tools.
  5. Klickt auf OK und wartet, bis Hyper-V installiert wurde.
  6. Unter Startmenü > Alle Programme > Verwaltung findet ihr nun die entsprechenden Verknüpfungen (Snap-Ins) mit den Hyper-V-Funktionen.

Wie ihr Hyper-V in Windows 10 nutzt, kann es dort so aktivieren. Hier lest ihr zudem, wie ihr beispielsweise den XP Mode in Windows 7 installieren könnt.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Top 7 Windows-Wartungstools für Windows 10, 7 und 8.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • O&O ShutUp10

    O&O ShutUp10

    Mit der Freeware O&O ShutUp10 stellt ihr ein, welche Daten Windows 10 an Microsoft sendet. Dabei könnt ihr Datenschutz-Einstellungen zur Sicherheit, Privatsphäre, Standort, Windows Update und Nutzerdaten kontrollieren. Das kostenlose Tool erklärt euch dabei bei Bedarf was jede einzelne Einstellung bewirkt.
    Robert Schanze
  • Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Media Center-Software mit für HTPC (Home Theater PC) optimierter Oberfläche Bei XBMC (ursprünglich XBox Media Center) handelt es sich um eine preisgekrönte Media Center-Anwendung für Windows und andere Betriebssysteme. XBMC ist die ultimative Oberfläche zum Verwalten..
    Martin Maciej
  • Im Kampf gegen AMD: Das hält Nvidia von den neuen Grafiktechnologien der Konkurrenz

    Im Kampf gegen AMD: Das hält Nvidia von den neuen Grafiktechnologien der Konkurrenz

    Während der E3-Präsentation stellte AMD drei neue Technologien vor, die für eine höhere Bildschärfe, bessere Post-Processing-Effekte und geringeren Input-Lag sorgen sollen. Statt Sorgenfalten auf die Stirn zauberte diese Ankündigung beim Erzrivalen Nvidia aber nur ein müdes Lächeln aufs Gesicht – und das hat gute Gründe. 
    Robert Kohlick 1
* Werbung