Windows 7: Firewall richtig konfigurieren – So wird der PC noch sicherer

Jonas Wekenborg

Die Windows-Firewall schützt Euren Computer zwar vor schädlichen Einflüssen aus dem Web, allerdings hält Sie auf der anderen Seite Eure Daten nicht davon ab, ungehindert und unkontrolliert ins Internet zu wandern. Wir erklären Euch, wie Ihr die Windows 7-Firewall richtig konfigurieren könnt.

Windows 7: Firewall richtig konfigurieren – So wird der PC noch sicherer

Die Windows 7-Firewall besitzt einen guten Ruf, als zuverlässig und sicher. Allerdings gilt dies nur in die eine Richtung. Während der Netzverkehr von außen abgeblockt wird, können eingeschleuste Schadprogramme, wie etwa Trojaner, die es dann doch einmal an der Mauer vorbeigeschafft haben, nach außen kommunizieren, wie sie wollen.

Windows 7-Firewall konfigurieren

Damit fortan Euer PC als sicher gelten kann, solltet Ihr unbedingt Eure Firewall konfigurieren. Dazu müsst Ihr in die Expertenansicht wechseln und einige Änderungen vornehmen. Wir erklären Euch, was zu tun ist:

  1. Geht über Systemsteuerung > System und Sicherheit > Windows Firewall zu den Standard-Einstellungen der Windows 7-Firewall
  2. Die Einstellungen für die Firewall müsst Ihr sowohl für das „Heim- oder Arbeitsplatznetzwerk (privat)“ als auch die „Öffentlichen Netzwerke“ separat anlegen
  3. Unter „Erweiterte Einstellungen“ gelangt Ihr in die Expertenansicht
  4. Schließt im ersten Schritt alle Verbindungen aller Programme, die nach außen kommunizieren
  5. Nun reaktiviert Ihr alle Programme, die Ihr kennt und für vertrauensvoll haltet wieder
  6. Öffnet mit einem Rechtsklick die Eigenschaften von „Windows-Firewall mit erweiterter Sicherheit“
  7. Wählt den Reiter des aktiven Profils
  8. „Eingehende Verbindungen“ sollten auf „Blockieren (Standard)“ stehen, bei „Ausgehende Verbindungen“ ändert Ihr von „Zulassen (Standard)“ auf „Blockieren“, damit zukünftig nicht mehr alle Programme wahllos nach außen kommunizieren können

windows 7 firewall ausgehende verbindungen

Nun ist die Firewall so undurchdringlich, dass Ihr nicht mehr auf das Internet zugreifen könnt. Damit künftig wieder Interaktion mit der Außenwelt möglich wird, müssen nun die Programme zugeteilt werden, die ein Ausgangsrecht haben und somit auf das Internet zugreifen können.

  1. windows 7 firewall blockieren
    Klickt auf „Ausgehende Regeln“ und erstellt neue Regeln für alle Programme, die künftig auf das Internet zugreifen sollen (Browser, E-Mail-Client, FTP-Programme, Steam etc.)
  2. Durchsucht Euren Rechner im Öffnen-Fenster nach den jeweiligen exe-Dateien der Programme und wählt schließlich „Verbindung zulassen“
  3. Bestimmt nun noch die Art von Netzwerk, für die die Regel gelten soll, sowie einen Namen für die jeweiligen Regeln gelten sollen

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox: Autofill-Daten löschen & deaktivieren – so geht's

    Firefox speichert Daten, die ihr in Formularfelder eingegeben habt, um sie das nächste Mal schnell wieder eingeben zu können. Dabei können aber auch private Daten angezeigt werden, was mitunter nicht gewollt ist. Wir zeigen euch auf GIGA, wie ihr die Autofill-Daten löscht und die Autofill-Funktion deaktiviert.
    Robert Schanze
  • Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Firefox: Im privaten Modus surfen – so geht's

    Im privaten Modus speichert Firefox keine Passwörter, Cookies oder die Surf-Chronik. Wir zeigen euch hier auf GIGA, wie ihr den privaten Modus in Firefox startet und bei Bedarf auch dauerhaft aktiviert.
    Robert Schanze
* Werbung