Windows 7 schneller herunterfahren - mit einem Trick

Selim Baykara 1

Windows 7 schneller herunterfahren kann Zeit – und Nerven – sparen. Meistens geht es ja relativ unkompliziert über’s Startmenü – wenn viele Programme gleichzeitig geöffnet sind, kann es aber schon mal ein Weilchen dauern. Wir zeigen euch, wie ihr mit einem einfachen Trick schneller herunterfahren könnt.

Windows 7 schneller herunterfahren - mit einem Trick

Windows 7: Tipps und Tricks in Bildern *

Windows 7 schneller herunterfahren – Per Mausklick

Wenn ihr Windows 7 schneller herunterfahren wollt, könnt ihr euch den Weg über das Startmenü sparen und auf dem Desktop eine Verknüpfung erstellen – zum Herunterfahren müsst ihr dann nur noch die Verknüpfung anklicken. Das Ganze geht wie folgt:

  1. Klickt mit Rechtsklick auf eine beliebige freie Stelle auf eurem Desktop.
  2. Es öffnet sich ein Kontextmenü – wählt hier die Option Neu und anschließend Verknüpfung (siehe Screenshot).

Verknüpfung erstellen

  1. Die Verknüpfung erscheint auf dem Desktop und ihr werdet in einem neuen Fenster aufgefordert, den Pfad für die Verknüpfung einzugeben.

Verknüpfung erstellen

Windows 7 Trickkasten: Die besten Windows 7-Tricks *

Bilderstrecke starten
26 Bilder
25 Situationen, in denen Windows vollkommen versagt hat.

Windows 7 schneller herunterfahren – Verknüpfung konfigurieren

Normalerweise würdet ihr jetzt ein Programm angeben, auf das sich die Verknüpfung bezieht. Wenn ihr  schneller herunterfahren möchtet, gebt ihr stattdessen folgenden Befehl in das Fenster ein:

C:\Windows\System32\shutdown.exe /s /t 00 /f

Der Befehl shutdown.exe veranlasst Windows herunterzufahren. Die Parameter dahinter haben folgende Bedeutung:

  • s: Computer herunterfahren
  • t: Verzögerung (in Sekunden) beim Herunterfahren – 00 steht demenstprechend für sofortiges Herunterfahren
  • f: alle Programme schließen

Mit dem Befehl C:\Windows\System32\shutdown.exe /s /t 00 /f veranlasst ihr Windows also den Computer sofort herunterzufahren und alle Programme ohne Verzögerung zu schließen.

Verknüpfung Code

  1. Nachdem ihr den Befehl eingegeben habt, klickt ihr auf Weiter.
  2. Im nächsten Fenster könnt ihr der Verknüpfung noch einen beliebigen Namen geben (z.B. Windows herunterfahren).

Verknüpfung Finish

  1. Anschließend klickt ihr nur noch auf Fertigstellen.

Die Verknüpfung ist damit fertig konfiguriert. Um Windows schneller herunterzufahren, klickt ihr in Zukunft einfach mit Doppelklick auf die Verknüpfung. Wenn ihr außerdem wissen wollt, wie ihr Windows schneller starten könnt – werft doch einen Blick in den Artikel Windows schneller starten und das Booten beschleunigen. Der Guide Windows 7 schneller machen: So wird es auf jeden Fall klappen! zeigt euch zudem, wie ihr noch mehr Geschwindigkeit herausholt.

Bildquellen: Screenshots

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Media Center-Software mit für HTPC (Home Theater PC) optimierter Oberfläche Bei XBMC (ursprünglich XBox Media Center) handelt es sich um eine preisgekrönte Media Center-Anwendung für Windows und andere Betriebssysteme. XBMC ist die ultimative Oberfläche zum Verwalten..
    Martin Maciej
  • TeamViewer

    TeamViewer

    Die Aufgaben Fernwartung, Remote Support und Desktop Sharing mit Voice over IP meistert der kostenlose TeamViewer Download mit Leichtigkeit.
    Marian Franke
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* gesponsorter Link