Windows 7: Support endet heute - muss man auf Windows 8 umsteigen?

Martin Maciej 2

Heute ist zwar nicht Freitag, der 13., dennoch ist der 13. Januar kein schöner Tag für Windows 7-Nutzer. Heute beendet Microsoft den Support für Windows 7. Hier erfahrt ihr, was das Windows 7 Support Ende bedeutet und ob ihr panikartig zu Windows 8.1 wechseln solltet.

Windows 7: Support endet heute - muss man auf Windows 8 umsteigen?

Vorab sei zu sagen, dass sich die Beendigung des Supports seitens Microsoft zwar dramatisch anhört, allerdings vorerst keine großartige Einschränkung bei der Nutzung des Betriebssystems bedeutet.

Windows 7 Support Ende 2015: Was bedeutet das für Nutzer?

  • Das Support-Ende bedeutet lediglich, dass es keine Mainstream-Betreuung mehr für die 2009er-Version des Microsoft-Betriebssystems geben wird.
  • Im Rahmen des „erweiterten Supports“ wird Microsoft noch die kommenden fünf Jahre mit Sicherheitsupdates für Windows 7 bereitstehen.
  • Sicherheitslücken werden von Microsoft noch bis zum 14. Januar 2020 geschlossen.
  • Bis dahin könnt ihr also noch ohne größere Sicherheitsbedenken mit Windows 7 weiterarbeiten.
  • Für den „Extended Support“ benötigt ihr allerdings das Windows 7 Service Pack 1.
  • Anders als Windows XP im April 2014 ist Windows 7 heute somit noch nicht gestorben.
  • Mit dem Mainstream-Support-Ende beendet Microsoft die Ausarbeitung neuer Funktionen sowie die Bereitstellung von Updates, die nicht auf die Sicherheit des Systems ausgerichtet sind.
  • Sollten also verschiedene Programmen aufgrund einer Inkompatibilität mit Windows 7 nicht starten können, wird es in diesem Fall keinen Support seitens Microsoft geben.
  • Zudem könnt ihr nicht mehr die kostenlose Microsoft Support-Hotline für Windows 7-Fragen nutzen.
  • Der Verkauf von Windows 7 wurde in großen Teilen bereits im vergangenen Oktober von Microsoft eingestellt.

Ende des Windows 7 Supports: Umstieg auf Windows 8 nötig?

Aktuell gilt Windows 7 mit einem Marktanteil von 56 % weltweit als meist genutztes Betriebssystem. Auf dem zweiten Platz folgt Windows XP abgeschlagen mit 18 %. Die Verteilung von Windows 8, bzw. 8.1 kommt erst langsam in die Gänge, derzeit nutzen nur 9,49 % (8.1), bzw. 4,03 % (Windows 8) weltweit die aktuelle Version des Microsoft-Betriebssystems. Windows 7-Nutzer können auch nach heute ohne Bedenken weiter auf ihr System zugreifen und müssen nicht zwangsweise auf Windows 8.1 umsteigen. Bei uns erfahrt ihr, wann der Release von Windows 10 ist und warum es eigentlich Windows 10 und nicht Windows 9 heißt.

Was war dein erstes Betriebssystem? (egal ob Desktop oder Mobile)

Mein erstes Betriebssystem war Windows 3.1. Danach kam Windows 98, ME, XP und 7. Vista, Windows 8 oder Windows 10 sind nicht meine Betriebssysteme. Mittlerweile bin ich bei Linux Mint Cinnamon gelandet. Wie sehen eure Erfahrungen aus? Schreibt sie uns gerne in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
  • Synology Assistant

    Synology Assistant

    Der Synology Assistant ist ein kleines Programm, das NAS-Server vom Hersteller Synology im Netzwerk findet. Hier gibt es den Download.
    Robert Schanze
* Werbung