AlpenTab Gipfelstürmer: Windows 8.1 Tablet mit der Möglichkeit Android nachträglich zu installieren

Peter Hryciuk

Mit dem AlpenTab Gipfelstürmer möchte ein österreichisches Unternehmen im Juli ein neues Tablet in Österreich und Deutschland auf den Markt bringen, welches mit Windows 8.1 ausgestattet ist. Soweit nichts Besonderes, doch man möchte im Nachhinein die Installation von Android 4.2 Jelly Bean ermöglichen, damit man daraus ein Dual-OS-Tablet macht. Alle bisherigen Geräte mit Dual-OS-Betriebssystem wurden von Google blockiert.

Man könnte ja davon ausgehen, dass Microsoft die Installation von Android auf Windows 8.1 Tablets nicht gerne sieht, doch dem ist anscheinend nicht so. Google soll die Dual-OS-Tablets, die in der Vergangenheit vorgestellt wurden, blockiert haben. Bestes Beispiel sind das Samsung ATIV Q und das Asus Transformer Book Duet TD300, die nicht mehr auf den Markt kommen werden. Wieso Google damit ein Problem hat, ist aktuell die große Frage. Wir hätten in jedem Fall nichts gegen Dual-OS-Tablets. Besonders das Transformer Book Duet TD300 wäre mit dem nativen Zugriff auf den Haswell Prozessor ein wirklich sehr leistungsstarkes Gerät geworden.

Aus diesem Grund will man das AlpenTab Gipfelstürmer auch mit Windows 8.1 ausliefern und danach die Installation mit einer hoffentlich einfachen Anleitung bzw. einem bestimmten Prozess ermöglichen. Ansonsten ist die Ausstattung nicht wirklich spektakulär. Man bekommt ein 10,1 Zoll großes Tablet mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Angetrieben wird das Gerät von einem Intel Celeron N2910 Quad-Core-Prozessor mit 1,6 GHz pro Kern, dem in diesem Fall aber 4 GB RAM zur Seite stehen. Ansonsten gibt es 64 GB internen Speicher, eine 5-MP-Kamera auf der Rückseite, eine 2-MP-Kamera an der Front, USB 3.0, HDMI und Bluetooth 4.0. Zudem kann man den Speicher mit einer SD-Karte erweitern. Mit seinem 8.000-mAh-Akku kommt natürlich ein hohes Gewicht von 650 bzw. 800 Gramm zustande, wobei das Unternehmen auch noch eine passende Tastatur mitliefert. Informationen zum Preis gibt es bisher noch nicht, doch neben Windows 8.1 ist auch Microsoft Office 2013 in der Home & Student Version vorinstalliert.

Bilderstrecke starten(26 Bilder)
25 Situationen, in denen Windows vollkommen versagt hat

Bis Juli sind es noch ein paar Monate und eventuell erfahren wir bis dahin, wieso Google die Nutzung des eigentlich freien Betriebssystems Android nicht auf anderen Tablets erlauben möchte. Vermutlich verweigert man die Zertifizierung und somit die wichtigen Google Apps und Services, wie den Zugang zum Play Store.

Hättet ihr überhaupt Interesse an einem Dual-OS-Tablet mit Windows 8.1 und Android?

via tabletcommunity

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung