Windows zukünftig gratis bei Tablets für weniger als 250 Dollar?

Peter Hryciuk
Windows zukünftig gratis bei Tablets für weniger als 250 Dollar?

Microsoft will das eigene Windows Betriebssystem auf immer mehr Tablets bringen und arbeitet anscheinend schon am nächsten Schachzug. Man bietet den Herstellern Windows 8.1 nun nicht mehr nur kostenlos für Tablets mit weniger als 9 Zoll an, sondern hat kürzlich auch eine günstigere Version als Windows 8.1 mit Bing vorgestellt, die dann auch etwas größere Tablets zum günstigeren Preis ermöglichen soll. Das reicht dem Unternehmen aber noch nicht. Nun will man die Preise wohl weiter drücken und soll die Lizenzen für Windows kostenlos verteilen, wenn der Endpreis beim Verkauf bei unter 250 Dollar liegt. Offiziell bestätigt wurde das unterdessen noch nicht.

Die neue Windows 8.1 mit Bing Version des vollwertigen Betriebssystems hat auf der Computex 2014 vor wenigen Wochen schon für etwas Bewegung auf dem Tablet-Markt gesorgt. Während 8 Zoll große Tablets zukünftig bei deutlich unter 200 Dollar liegen sollen, will Microsoft mit der neuen Vorgabe wohl bald auch etwas größere und noch günstigere Tablets ermöglichen. Die Festlegung der Displaygröße auf maximal 9 Zoll, um Windows 8.1 gratis zu erhalten, war ein wichtiger Schritt, der besonders in China gut angekommen ist. Die chinesischen Whitebox-Hersteller dürften auch von der neusten Idee profitieren, wobei sich auch große Hersteller in Europa davor nicht verschließen können.

Demnach will Microsoft Windows künftig  kostenlos anbieten, wenn der Endpreis beim Kunden bei unter 250 Dollar liegt. Das war vor einigen Monaten bereits im Gespräch und hält sich auch weiterhin hartnäckig in der Gerüchteküche. Microsoft versucht wie Google damals den Tablet-Markt mit günstigen Modellen zu überfluten, schafft es aktuell aber nicht wirklich, da die Hersteller in Europa nicht wirklich mitziehen. Besonders Größen wie Samsung bieten keine Windows Tablets an, genau so wie Sony, die kürzlich komplett aus dem PC-Business ausgestiegen sind.

Es wird sich demnach zeigen müssen, ob dieses Vorgehen den gewünschten Erfolg bringen kann. Besonders bei 10.1 und 11.6 Zoll großen Tablets, die mit vollwertigem Windows 8.1 Betriebssystem ausgestattet sind, spielt der Preis eine große Rolle. Dort zahlt man aktuell ca. 350€ für ein solides Modell wie das Acer Aspire Switch 10 bzw. Asus Transformer Book T100, bekommt aber auch ein Tastatur-Dock dazu. Wirklich günstige 10.1-Zoll-Tablets fehlen noch, sind für 250 Dollar aber vermutlich auch schwer realisierbar.

Was sagt ihr zu Microsofts neuer Idee?

Quelle: digitimes via drwindows

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung