Ihr habt auf eurer alten Maschine einen fehlerhaften Treiber installiert und wollt nun den Stand eures Computers wieder zurücksetzen? Dank der einfachen Systemwiederherstellung von Windows XP ist das kein Problem. Wir erklären, wie das geht.

 

Windows XP Servicepack 1

Facts 

Ein Treiber oder Programm macht auf eurem Windows XP-Rechner Mätzchen und ihr wollt das beheben. Wir erklären euch, wie ihr am einfachsten die Systemwiederherstellung nutzen könnt, auch wenn ihr zuvor keinen Wiederherstellungspunkt angelegt habt.

Die besten Ergebnisse zeigen sich, wie so oft, wenn ihr euren Computer im abgesicherten Modus hochfahrt. Falls ihr nicht wisst, wie das bei Windows XP geht, dann hier noch einmal schnell die Erklärung:

  1. Drückt beim Hochfahren des PCs rechtzeitig (F5)
  2. Es sollte ein Menü erscheinen, in dem ihr „Im abgesicherten Modus starten“ auswählt

Der abgesicherte Modus öffnet Windows XP mit den nötigsten Einstellungen und aktivierten Treibern. Habt ihr also nachträglich Treiber verändert, die nun das Zugreifen auf euer Betriebssystem erschweren, könnt ihr dies über den abgesicherten Modus am besten rückgängig machen.

Windows XP Systemwiederherstellung ausführen

  1. Um nun auf die Systemwiederherstellung zugreifen zu können, begebt ihr euch über Start > Programme > Zubehör > Systemprogramme in die Systemwiederherstellung
  2. Wählt nun im Willkommensbildschirm die obere Option „Computer zu einem früheren Zeitpunkt wiederherstellen
  3. Wählt im nächsten Fenster nun aus dem Kalender einen Eintrag heraus, an dem die fehlerhaften Treiber oder Programme noch nicht installiert waren (muss fett markiert sein)
  4. Bestätigt eure Auswahl und führt die Systemwiederherstellung aus

systemwiederherstellung xp+vista

Der Vorgang dauert einige Minuten. Nachdem die Windows XP Systemwiederherstellung abgeschlossen ist, startet euer Computer neu und wird auf den Stand des gewählten Datums zurückgesetzt. Alle in der Zwischenzeit gespeicherten Dokumente und Einstellungen gehen dabei verloren.

Einen Wiederherstellungspunkt setzen

Wollt ihr für die nächste Systemwiederherstellung einen eigenen Wiederherstellungspunkt setzen, begebt ihr euch, wie oben beschrieben, in die Windows XP Systemwiederherstellung.

Wählt im Willkommensbildschirm dieses Mal die untere Option „Einen Wiederherstellungspunkt erstellen“. Jetzt könnt Ihr festlegen, welche Einstellungen in der Systemwiederherstellung aufgenommen werden.

Dieser Vorgang sollte allerdings nicht als Backup verstanden werden. Es ist nach wie vor sinnvoll, regelmäßig Rettungsdatenträger mit gespeicherten Dokumenten und Dateien zu erstellen.

Welche Probleme bereitet iOS 13 auf deinem iPhone?