WinRAR mit Zip-Dateien verwenden - Der Allround-Archiver

Marvin Basse

Das Programm WinRAR ist ein Packprogramm, das viele unterschiedliche Archivformate unterstützt. Aufgrund der großen Kompatibilität ist zählt es zu den beliebtesten Programmen auf Heimrechnern. Neben dem eigenen Format RAR ist auch das populäre ZIP-Format in der Produktpalette.

In Sachen Datenkompression gibt es viele Formate zur Auswahl. Zum einen ist da das proprietäre RAR-Format, das zum Beispiel mit WinRAR auch auf dem heimischen Rechner verfügbar ist. Für das kommerzielle Kompressionsformat können nur die vom Hersteller veröffentlichten Programme wie WinRAR Archive erstellen. Der Entpackalgorithmus wurde jedoch unter eine freie Lizenz gestellt, sodass viele Packer auch RAR-Dateien zumindest entpacken können.

Winload WinRAR Zip-Format Video.

WinRAR mit ZIP - Vor- und Nachteile des ZIP-Formats

Doch zum Repertoire von WinRAR gehört ebenfalls das Entpacken von ZIP-Archiven, was das Programm sehr attraktiv macht. Das ZIP-Format speichert zunächst die hinzugefügten Dateien in einer Containerdatei. Dafür müssen die Dateien nicht unbedingt komprimiert werden.

Das Format komprimiert Dateien im Gegensatz zu RAR-Archiven einzeln, dadurch können Dateien einzeln hinzugefügt und extrahiert werden, ohne dass dafür das komplette Archiv entpackt werden muss. Der Nachteil dieses Formates ist, dass redundante Muster nicht dateiübergreifend erkannt werden (zum Beispiel bei gleichen Datentypen oder gleichen Passagen bei Text) und auf diese Weise kein Speicherplatz gespart werden kann. Das RAR-Format schränkt den Benutzer also etwas weiter ein, bietet dafür aber eine weit effizientere Kompressionsrate.

WinRAR mit ZIP - Das Archiv ZIP entpacken und erstellen

Da das ZIP-Format frei verfügbar ist, unterstützt inzwischen jedes Packprogramm ZIP-Archive und kann diese sowohl packen als auch entpacken. Daher kann auch das Programm WinRAR mit ZIP-Dateien umgehen.

Auch das bekannte Java-Archive (JAR) ist eine Erweiterung des ZIP-Formats, das zur Weiterverteilung von Java Klassenbibliotheken verwendet wird. Da JAR-Dateien eine zusätzliche Metadatei enthalten, können diese meist direkt im Java-Code importiert werden und bieten durch die ZIP-Kompression den zusätzlichen Vorteil, dass sie wenig Speicherplatz einnimmt.

ZIP-Dateien können mit WinRAR genauso behandelt werden wie Dateien des RAR-Formats. Um ZIP-Archive mit WinRAR erstellen zu können, wählen Sie in der Programmoberfläche statt RAR einfach ZIP aus, schon wird das Archiv im ZIP-Format komprimiert.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung