Wie lege ich in WinRAR ein Passwort für ein Archiv fest?

Marvin Basse

Das Packprogramm WinRAR komprimiert Dateien, packt diese in ein Archiv und ermöglicht eine schnellere Übertragung durch eine kleinere Dateigrößen. Außerdem kann WinRAR die Archive mit einem Passwort versehen. Wie dabei vorgegangen werden muss, wird hier beschrieben.

WinRAR bringt den bekannten Komprimierer auf Ihren Rechner. Das Archivierungsprogramm kann alle gängigen Komprimierungsformate packen und entpacken. Sie können ein WinRAR Archiv erstellen und dieses per E-Mail verschicken oder auf anderem Wege mit Ihren Bekannten teilen. Der Vorteil daran ist, dass die Archivdateien oft sehr viel kleiner sind als die darin enthaltenen Dateien. Die Archive mit WinRAR zu entpacken ist dann ähnlich einfach wie das erstellen der Archive.

WinRAR mit Passwort - Sichere Verschlüsselung für zuverlässigen Schutz

Zusätzlich zur Komprimierungsfunktion bietet WinRAR außerdem an, die Archive mit einem Passwort zu schützen. Mittels des Advanced Encryption Standards (AES) sind die Archive sehr stark verschlüsselt und können praktisch nicht ohne Kenntnis des Passwortes geöffnet werden.

Um ein Archiv mit einem Passwort zu versehen, markieren Sie die Dateien, die Sie zum Archiv hinzufügen möchten, und klicken Sie mit Rechtsklick auf eine der Dateien. In dem sich öffnenden Kontextmenü wählen Sie nun „Zum Archiv hinzufügen…“. Es öffnet sich ein Fenster mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten, zum Beispiel dem Dateinamen des Archivs und weiteren. Hier finden Sie auch den Reiter „Erweitert“. Klicken Sie auf diesen und betätigen Sie den Button „Passwort festlegen“. Geben Sie in dem neuen Dialog das Passwort doppelt ein. Wenn Sie den Haken bei „Passwort anzeigen“ setzen, brauchen Sie die Passphrase nur einmal eingeben. Mit einem Klick auf OK setzen Sie das Passwort und das Eingabefenster schließt sich. Starten Sie nun den Kompressionsvorgang mit OK.

WinRAR mit Passwort Screenshot Archive können in WinRAR mit Passwort geschützt werden

WinRAR mit Passwort - Passphrasen speichern

Achtung: Merken Sie sich Ihr Passwort gut, da sonst die Dateien im Archiv unwiederbringlich verloren sind. Aufgrund der guten Verschlüsselung von AES sind die Daten ohne das Passwort nicht zu entschlüsseln. Falls Sie befürchten, das Passwort zu vergessen, gehen Sie im „Passwort eingeben“-Dialog auf die Option „Passwörter verwalten“ und fügen Sie Ihr Passwort über die Schaltfläche „Hinzufügen“ an die Liste an. Die hier aufgeführten Passwörter können im „Passwort eingeben“-Feld aus dem Dropdown-Menü (schwarzes Dreieck am rechten Rand des Eingabefeldes) ausgewählt werden. Auch beim Entpacken können die so von Ihnen abgespeicherten Passwörter ausgewählt werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • IP-Adresse ändern – so geht's

    IP-Adresse ändern – so geht's

    Es kann sinnvoll sein, die IP-Adresse zu ändern – beispielsweise wenn eure derzeitige IP von einem Dienst blockiert wurde. Wir ihr eure externe und interne IP ändert und eine neue erhaltet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 9
  • Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner komplett entfernen – so geht's

    Trojaner verschlüsseln die Festplatte und erpressen die Nutzer, damit die Daten wieder freigegeben werden. Wie ihr Trojaner wieder entfernt, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 4
  • oCam

    oCam

    Der OCam Download bringt euch ein kostenloses Tool zur Aufnahme von Bildschirmvideos und Screenshots auf den Rechner, das mit einer einfachen Bedienung und einer ganzen Reihe nützlicher Optionen aufwarten kann.
    Marvin Basse 3
* Werbung