Wunderlist 3: Update bringt neues Design und öffentliche Listen

Julien Bremer

Die beliebte To-Do-App Wunderlist hat ein neues Update bekommen. In Version 3.0 wurde das Design endlich an die iOS-7-Optik angepasst. Auch das Teilen und Verwalten der von Listen wurde modifiziert.

Wunderlist 3: Update bringt neues Design und öffentliche Listen

Insgesamt haben die 6 Wunderkinder, Macher der App, 60 Neuerungen angekündigt. Die erste davon fällt direkt nach dem Starten der App auf: Das Design wurde überarbeitet und an das flache Design von iOS 7 angepasst. Außerdem verbesserten die Entwickler die Synchronisation. Diese findet nun in Echtzeit statt und nicht wie zuvor nur alle 15 Minuten. Damit wird das gemeinsame Arbeiten an einer Liste sehr viel einfacher.

Mit der neuen Version können Listen auch öffentlich geteilt werden und nicht nur mit ausgewählten Leuten, die ebenfalls die App besitzen. Dank öffentlicher Listen können die Inhalte aus der App auf einem Web-Interface veröffentlicht werden. Dort können sie nun von jedermann eingesehen werden. Diese Funktion könnte stark zur Verbreitung der App beitragen. Nun können zahlreiche Nutzer, die noch nichts von Wunderlist gehört haben, auf die App stoßen. Gut möglich, dass sie mehr wollen, als nur auf die Lösung im Web zurückzugreifen.

Im Video bekommt ihr einen ersten Einblick von Wunderlist 3:

Das Update ist sowohl für iOS…

Wunderlist: To-Do Liste
Entwickler:
Preis: Kostenlos

… und Mac OS X…

Wunderlist: To-Do Liste
Entwickler:
Preis: Kostenlos

… als auch Android verfügbar.

Wunderlist: To-Do Liste
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Zum Thema: To-do-Listen Apps für PC, Android und iOS im Vergleich

* gesponsorter Link