Kenntnisse von Apples Programmiersprache Swift bei Auftraggebern sehr gefragt

Florian Matthey 4

Im Jahr 2014 stellte Apple mit Swift eine eigene neue Programmiersprache vor. Diese ist seitdem überaus erfolgreich. In den USA stehen Swift-Kenntnisse bei Auftraggebern für Freiberufler zusammen mit anderen IT-Fähigkeiten in der Prioritätenliste ganz weit oben.

Zur Entwicklerkonferenz WWDC stellte Apple im Jahr 2014 eine neue Programmiersprache namens „Swift“ vor, die Objective-C mittelfristig ablösen soll. Swift soll leistungsfähiger, aber auch einfacher zu erlernen sein als ihr Vorgänger – schon Kinder sollen mit der iPad-App Swift Playgrounds den Umgang mit der Sprache spielerisch erlernen.

iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen*

MacBook Pro 2016 bei Cyberport bestellen*

Schon nach einem Jahr wurde Swift die beliebteste Sprache neuer Projekte bei GitHub. Und es zeigt sich, dass freiberufliche Programmierer am ehesten Aufträge bekommen, wenn sie mit Swift umgehen können – zumindest in den USA.

Swift Playgrounds
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Das Portal Upwork hat ermittelt, dass Swift-Kenntnisse im vierten Quartal 2016 die Fähigkeit mit dem zweitgrößten Wachstum für Aufträge für Freiberufler waren. Lediglich Kenntnisse im Bereich Verarbeitung natürlicher Sprache – also die Technologie hinter persönlichen Assistenten wie Siri wachsen noch schneller.

MacBook Pro 2016: Touch Bar im Test.

Andere schnell wachsende Fähigkeiten aus dem IT-Bereich sind Kenntnisse anderer Programmiersprachen wie MySQL, aber auch Social Media Management und maschinelles Lernen. Dass Swift besonders stark wächst, liegt natürlich auch daran, dass die Programmiersprache noch sehr neu ist. Dennoch dürfte Zeit für das Erlernen der Sprache für Entwickler sehr lukrativ sein.

Quelle: Upwork via AppleInsider

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung