OS X Yosemite: Apple gibt neue Public Beta frei

Thomas Konrad

Apple hat eine neue Beta-Version von OS X Yosemite an Awender, die am öffentlichen Beta-Programm teilnehmen, herausgegeben. Version 10.10.2 soll Verbesserungen in den Bereichen Wi-Fi, Mail und VoiceOver mit sich bringen. 

Die Build-Nummer der neuen Version ist 14C81h. Apple hatte eine dritte Beta-Version von OS X 10.10.2 vor rund einer Woche bereits an Entwickler verteilt; es handelte sich dabei um Build 14C81f.

Nach dem Update auf 10.10.1 berichteten Nutzer noch immer über Probleme mit der Wi-Fi-Verbindung ihres Macs. OS X 10.10.2 soll bald Abhilfe schaffen.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
OS X Weed: 10 Slogans für den vermeintlichen Mavericks-Nachfolger

Anwender können die neue System-Version über die Updates-Sektion im Mac App Store laden.

OS X 10.10 Yosemite

OS X 10.10 Yosemite hatte Apple erstmals auf seiner Konferenz für Entwickler im Sommer vorgestellt. WWDC-Besucher bekamen einen ersten Vorgeschmack auf das System, vor allem auf neue Funktionen und den neuen Look der Benutzeroberfläche. Im Oktober erschien das neue Betriebssystem für Apples iMac, den Mac Pro, Mac mini und MacBook-Baureihen. Zusammen mit der Vorstellung des 5K-iMac stand Yosemite für Anwender als kostenloses Download zur Verfügung.  Sein Vorgänger aus dem Jahr 2013, OS X 10.9 Mavericks, war das erste Betriebssystem-Update, das Nutzer kostenlos erhielten.

OS X und iOS sollen mit Version 10.10 noch enger zusammenwachsen. Funktionen wie Handoff und Continuity sollen dabei helfen. Sie vereinen mehrere Funktionalitäten. So lassen sich beispielsweise Anrufe am Mac annehmen und führen, auch aufgeben. SMS-Nachrichten findet man nun auch im Verlauf der Nachrichten-App auf dem Mac. Nahtlos ist hier das Stichwort.

Wer ein iPhone oder iPad mit iOS 8 verwendet, profitiert auch vom neuen System: Geöffnete Fenster in Safari, aber auch Dokumente verschiedener Apps, an denen man gerade arbeitet, lassen sich an ein jeweils anderes Gerät weiterreichen. Eine kleine Schaltfläche - in OS X und iOS - bringt den Anwender direkt zur selben Tätigkeit, im Browser, in Pages und anderen Apps, auch solchen von Drittherstellern.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung